Mo, 10. Dezember 2018

Nur 2:2 in Frankfurt

16.10.2016 13:42

Rummenigge erzürnt: "Das war nicht Bayern München"

Der schwache Auftritt bei Eintracht Frankfurt war erst wenige Minuten alt, da trat Karl-Heinz Rummenigge erzürnt vor die Reporter. "So wie wir in der ersten Halbzeit gespielt haben, war das nicht Bayern München", sagte der Vorstandsvorsitzende des deutschen Fußball-Meisters am Samstag nach dem 2:2 (siehe Video oben).

Die Einstellung habe "nicht gestimmt". "Wir müssen schnell eine andere Gangart zeigen, schon am Mittwoch. Sonst haben wir ein Problem." Augenzeugen hatten schon zur Pause berichtet, dass Rummenigge das bisher schwächste Bayern-Spiel der Saison im VIP-Bereich aufgebracht bis schäumend verfolge, auch wenn er dann hinterher sagte: "Ich sehe keinen Trend. Wir haben jetzt zweimal Unentschieden gespielt." Warum dann diese Fundamental-Kritik? "Man muss den Finger manchmal in die Wunde legen, wenn man sieht, dass da eine Wunde ist."

Irgendwas stimmt nicht bei den Bayern
Diese Wunde mag nicht jedem auf den ersten Blick erkennbar sein. Der Rekordchampion führt die Tabelle weiter an. Und in der Champions League hat er am Mittwoch im Heimspiel gegen PSV Eindhoven die Chance, eine Antwort auf die 0:1-Niederlage bei Atletico Madrid zu geben. Doch gerade dass der Klubboss in einer scheinbar komfortablen Situation einen solchen Weckruf loslässt, zeigt: Irgendetwas stimmt nicht bei diesen Bayern.

Der Leistungsabfall im Vergleich zur Ära Guardiola ist markant. Unter ihrem katalanischen Trainerguru war die Dominanz der Münchener teilweise erdrückend. Noch vor einem Jahr verbarrikadierte sich ein Gegner wie Eintracht Frankfurt aus lauter Respekt vor einem nahezu perfekt aufeinander abgestimmten Team mit elf Mann im eigenen Strafraum.

Laissez-faire statt Kreativität
Ein Eindruck drängt sich auf: Der Übergang vom ständig fordernden Guardiola zum deutlich entspannteren Carlo Ancelotti hat bei David Alaba und Co. nicht etwa mehr Kreativität freigesetzt, sondern ein gewisses Laissez-faire gefördert. Ancelotti steht vor der ersten Bewährungsprobe seiner noch jungen Münchener Zeit. Der erfahrene Italiener verstand es am Samstag, die ersten Diskussionen über seine Arbeit nicht noch größer werden zu lassen, als sie schon sind. Rummenigge habe Recht mit seiner Kritik, sagte der 57-Jährige und kündigte Konsequenzen an. "Die Einstellung meiner Spieler war falsch, sie hat mir nicht gefallen. Das habe ich zu ändern", meinte der frühere Real-Madrid-Trainer.

Erster Bayern-Verfolger ist der von Peter Stöger gecoachte 1. FC Köln, der nach dem Heim-2:1 über Ingolstadt nur noch zwei Punkte hinter dem Titelverteidiger liegt. Die Ingolstädter, deren Ehrentreffer Lukas Hinterseer aus einem Elfmeter erzielte, haderten mit Fehlentscheidungen zugunsten der Kölner. ÖFB-Teamspieler Markus Suttner war verärgert. "Die Schiedsrichter haben eine katastrophale Leistung gebracht. Vielleicht weil der kleine FC Ingolstadt nicht erwünscht ist in der Bundesliga. Wir sind um unsere Arbeit betrogen worden."

Wirbel um Teigl
Wirbel gab es auch in Augsburg - und zwar um ein Fan-Plakat der Heim-Fans gegen ihren eigenen Spieler Georg Teigl. "Winterpause nutzen, Teigl abschieben", stand beim 1:1 gegen Schalke darauf zu lesen.

Ein Teil der Augsburger Anhängerschaft verzeiht dem 25-jährigen Österreicher nicht, dass er sich nach dem verlorenen Auswärtsspiel bei seinem Ex-Verein RB Leipzig vor den Gastgeber-Fans für deren freundliche Begrüßung bedankt hatte. Teigl war mit Leipzig in der vergangenen Saison in die Bundesliga aufgestiegen.

Teigl habe sich für seine damalige Verhaltensweise entschuldigt, betonte Manager Stefan Reuter und bewertet Teigls Aktion, in die Leipziger Fankurve gegangen zu sein, sogar als eine Form von Anstand. "Er ist ein wichtiger Spieler für uns", sagte Reuter und ergänzte: "Ich mag es nicht, wenn Fans Aktionen gegen eigene Spieler starten."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
2:1
FK Austria Wien
TSV Hartberg
2:2
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
0:0
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
1. FSV Mainz 05
1:1
Hannover 96
Borussia M'gladbach
3:0
VfB Stuttgart
England - Premier League
Newcastle United
1:2
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
4:4
UD Levante
SD Huesca
0:1
Real Madrid
Real Sociedad
1:2
Real Valladolid
Real Betis Balompie
2:0
Rayo Vallecano
Italien - Serie A
US Sassuolo
3:3
ACF Fiorentina
FC Empoli
2:1
FC Bologna
Parma Calcio 1913 S.r.l.
1:1
AC Chievo Verona
Udinese Calcio
1:3
Atalanta Bergamo
FC Genua
1:1
Spal 2013
AC Mailand
0:0
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Racing Straßburg
2:2
SM Caen
OSC Lille
1:1
Stade de Reims
AS Saint Etienne
:
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:3
Malatya Bld Spor
Bursaspor
0:2
Antalyaspor
Akhisar Bld Spor
3:0
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:0
Boavista FC
FC Moreirense
0:1
CD Santa Clara
Vitoria Guimaraes
3:2
Rio Ave FC
Sporting CP
4:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
3:1
Heracles Almelo
VVV Venlo
0:0
FC Groningen
FC Emmen
1:4
Feyenoord Rotterdam
NAC Breda
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
0:3
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
1:1
Royal Charleroi SC
KAA Gent
2:0
AS Eupen
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
1:1
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
3:1
Panathinaikos Athen
Atromitos Athens
4:2
Aris Thessaloniki FC
FC PAOK Thessaloniki
2:1
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
4:0
FC Ural Jekaterinburg
FC Krasnodar
1:1
FC Ufa
FC Zenit St Petersburg
1:2
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
1:1
SFC Desna Tschernihiw
FC Olexandrija
1:2
FC Lemberg
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.