Sa, 17. November 2018

Ski-Revolution

11.10.2016 10:06

FIS plant Abfahrt mit zwei Durchgängen

Am 22. Oktober startet in Sölden traditionell der Ski-Weltcup. Wenige Tage davor sorgt die FIS mit Plänen für eine Format-Änderung in der Abfahrt für Aufregung. Wie Renndirektor Markus Waldner in einem Interview bestätigt, soll die Abfahrt bald in zwei Durchgängen durchgeführt werden.

Königsdisziplin mal zwei? "Die aktuelle Tendenz geht hin zu kompakten Formaten, in denen Spannung aufgebaut werden kann. Ein Beispiel ist die Abfahrt in zwei Durchgängen, wo die besten Athleten bis zur Entscheidung ganz eng beieinander liegen. Dieses Format testen wir bereits in den kontinentalen Cups, und es könnte schon bald im Weltcup-Kalender Eingang finden", so Waldner in einem Interview auf der FIS-Website.

Klassiker nicht betroffen
Die Klassiker wie Wengen oder Kitzbühel wären laut Waldner nicht von der Änderung betroffen. Die Abfahrt gilt schon länger als Sorgenkind der FIS. Zum einen verfügen nicht alle Orte, die am Skirennsport interessiert sind, über so anspruchsvolle Strecken, die alle Kriterien gewährleisten. Zum anderen zählt die Abfahrt beim jüngeren Publikum nicht zum beliebtesten Event. Der durchschnittliche Zuseher sei im Schnitt 45 Jahre alt. Mit dem neuen Format sollen auch jüngere Zuschauer angelockt werden.

Bereits 2015 hatten FIS-Präsident Gian Franco Kasper und ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel Bedenken geäußert, dass die Abfahrt aus diesen Gründen bald aus dem Olympiaprogramm genommen werden könnte.

Ski-Star Marcel Hirscher weiß noch nicht so recht, was er von der Format-Änderung halten soll. Auf die Frage, ob das für ihn ein zusätzlicher Anreiz wäre, in der Abfahrt zu starten, meinte der Salzburger: "Nein, das glaube ich nicht, dass das für mich etwas ändern würde. Aber das muss ich mir erst durch den Kopf gehen lasse, ob das etwas Gutes wäre."

Neue Startreihenfolge
Bereits fix ist, dass es in der kommenden Saison eine neue Startreihenfolge in der Abfahrt geben wird. "Ziel ist, den Zeitraum der Auftritte der Topstars etwas auszudehnen und die Zuschauer länger bei der Show zu halten", betonte Waldner. So sollen die besten Zehn der Weltrangliste ungerade Startnummern zwischen 1 und 19 wählen. Zuletzt fuhr die Top-Gruppe immer mit den Nummern zwischen 16 und 22.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Holländer „stinkig“
Furzte sich Darts-Superstar Anderson zum Sieg?
Sport-Mix
„Der verlorene Sohn“
Goalgetter Modeste kehrt zum 1. FC Köln zurück
Fußball International
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Spielplan
16.11.
17.11.
23.11.
24.11.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
4:0
SC Neusiedl
SC Parndorf
1:2
SK Rapid Wien II
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Atletico Madrid
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Inter Mailand
20.30
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
SM Caen
20.00
AS Monaco
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
FC Nantes
20.00
SCO Angers
Stade de Reims
20.00
EA Guingamp
Racing Straßburg
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven
20.45
SC Heerenveen
Fortuna Sittard
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
KV Oostende
20.00
KV Kortrijk
Waasland-Beveren
20.00
Royal Mouscron
KRC Genk
20.30
Cercle Brügge
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.