29.09.2016 08:58 |

Schlaflos im 16.

Immer Stress vor dem Balkan-Club

Er ist einer der erfolgreichsten Clubs in Wien - aber auch einer, bei dem es Probleme gibt. Regelmäßig muss die Polizei ausrücken, um vor dem "Insomnia" an der Ottakringer Straße für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Denn vor dem Eingang zum Balkan-Club fliegen gerne einmal die Fäuste.

Party, Party, Party - bis in den Morgen geht jedes Wochenende im "Insomnia" die Post ab - der Näme des Clubs, übersetzt bedeutet er "Schlaflosigkeit", ist Programm. Mit der Anzahl der konsumierten Wodka-Red Bull steigt bei den Besuchern, die zum größten Teil aus dem ehemaligen Jugoslawien stammen, allerdings auch die Aggression. "Fast jeden Freitag oder Samstag steht eine Funkstreife da, um vor dem Eingang Streit zu schlichten," beschwert sich eine genervte Anrainerin. Ein Polizeisprecher kalmiert aber: "Das ist ein Club wie viele andere in der Stadt, da wird halt auch gerne einmal ausgeteilt Im Club selber ist ja Ruhe, da sorgen schon die Securitys dafür".

Trotzdem es also manchmal Stress vor der Eingangstüre gibt, hält das keinen Stammgast davon ab, wiederzukommen: Denn der Balkan-Club bringt auch jeden Monat die Superstars der Szene, wie etwa Ivana Selakov.

Zuletzt gastierte dort "Ministarke", eine brandheiße Mädchenband mit Sängerin Edita Aradinović. Die vier Mädchen haben kein Problem, mit wenig Bekleidung aufzutreten und machen ihre Fans mit ihrer Show so richtig heiß - ein Pflichttermin für alle Fans.

Was ist euer Lieblingsklub? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen