Mi, 20. Juni 2018

130 Jahre

27.09.2016 16:41

Jubiläum am Sonnblick

Das Sonnblick-Observatorium feiert 130-Jahr-Jubiläum: Seit dem September. 1886 wird dort das Wetter gemessen.

Die Station der ZAMG auf 3106 Metern Seehöhe auf der Salzburger Seite der Hohen Tauern nahe an der Kärntner Grenze, hält sogar Weltrekord: Sie liefert die weltweit längste durchgehende Messreihe in so großer Höhe.

ZAMG-Sprecher Thomas Wostal zu den Anfängen: "Ein visionärer Wissenschafter und ein an der Natur interessierter Geschäftsmann haben die Basis gelegt. Der eine war Julius Hann. Er war von 1877 bis 1897 Direktor der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Der andere war Ignaz Rojacher, Besitzer eines Goldbergwerkes in Rauris.

Nach einigen Besteigungen von Gipfeln in seiner Region kam er zum Schluss, einen optimalen Ort für eine meteorologische Messstation gefunden zu haben: den frei stehenden Gipfel des Hohen Sonnblicks."

Im Frühsommer 1885 wurde mit dem Bau begonnen. Das Material wurde mit improvisierten Seilzügen und teilweise zu Fuß auf den Gipfel gebracht. Die Eröffnung fand am 2. September 1886 statt.

Wostal: "Heute sind jeweils zwei Techniker der ZAMG durchgehend 15 Tage am Observatorium im Dienst. Sie garantieren, dass hier alle Messgeräte korrekt messen und nicht etwa durch Vereisung oder Reif funktionslos werden."

Die neue Leiterin, die Meteorologin und Klimaforscherin Elke Ludewig (29), arbeitet zum einen an der optimalen interdisziplinären Nutzung des Forschungsstandorts und an der internationalen Vernetzung sowie der Erforschung der Wolkenphysik.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.