Plus: Witzige Videos

Stars wollen in zweite Staffel “Stranger Things”

Medien
02.09.2016 16:52

Endlich hat Netflix bestätigt: "Stranger Things", die vielleicht beste neue Serie des Jahres, bekommt eine zweite Staffel! Nun sind nicht nur die Fans aufgeregt, sondern auch prominente Schauspieler - die betteln angeblich regelrecht darum, eine Rolle in der Fortsetzung zu bekommen. Die Jungstars der Serie können dagegen entspannt herumblödeln, wie neue Videos zeigen.

"Stranger Things" begeistert mit einem gelungenen Mix aus Horror, Verschwörungstheorien, 80er-Jahre-Reminiszenzen und tollen Darstellern, allen voran die herausragende Kinderclique. Nun hat Netflix bestätigt, dass "Stranger Things" 2017 in die Verlängerung geht, und zwar mit neun Folgen.

Die Serie wird wieder von den Duffer-Brüdern geleitet, sie haben sowohl die Drehbücher geschrieben als auch Regie geführt. Laut Matt Duffer dürfen sich Fans dennoch auf eine neue Erfahrung freuen, denn die zweite Staffel werde sich "ganz anders anfühlen und ich bin sicher, dass viele Leute die erste Staffel bevorzugen werden. Aber ich denke, viele Leute werden Staffel zwei bevorzugen, denn sie wird düsterer und ein bisschen merkwürdiger."

"Stranger Things" (Bild: Netflix)
"Stranger Things"

Wie es mit Eleven weitergeht, steht zum Leidwesen der Fans offenbar noch nicht fest. "Wir wissen nichts über Eleven", so Ross Duffer gegenüber "Entertainment Weekly". "Wir lassen das in der Schwebe." Fest steht, dass es vier neue Charaktere in der zweiten Staffel geben werde.

Winona Ryder als Mutter Joyce in "Stranger Things" (Bild: Netflix)
Winona Ryder als Mutter Joyce in "Stranger Things"

Und genau um diese Rollen prügeln sich Hollywoods Stars offenbar derzeit. Produzent Shawn Levy sagte gegenüber dem "Hollywood Reporter", dass gleich mehrere namhafte Schauspieler und Filmemacher Interesse angemeldet hätten. Wer jetzt fürchtet, dass die Stars den besonderen Charme von "Stranger Things" zerstören könnten, darf aufatmen. Denn nur weil die berühmten Fans verfügbar seien, seien sie nicht automatisch die richtige Wahl, so Levy weiter. Berühmtheiten einzubauen sei zwar verführerisch, aber die Show sei "ihrem Ton und dem Herzen der Show, die die Leute lieben, sehr ergeben". "Der Reiz der Show basiert viel auf dem unbekannten Quotienten unserer Schauspieler, unserer Grundsätze, unserer Geschichte" - das würden Berühmtheiten zerstören.

Vier der wundervollen Kinderstars waren übrigens am Mittwoch zu Gast bei Jimmy Fallons "Tonight Show". Zu sehen gab es einen Sketch, in dem das Schicksal von Barb aufs Korn genommen wird (Vorsicht, Spoiler):

Danach spielte Fallon mit den kleinen Stars Millie Bobby Brown, Finn Wolfhard, Gaten Matarazzo und Caleb McLaughlin ein Kennenlern-Spiel, das unter anderem offenbarte, dass die Eleven-Darstellerin eine hervorragende Rapperin ist:

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele