25.08.2016 09:16 |

Mütter-Alltag

"Mother's Day": Ensemble-Comedy mit Starbesetzung

Sandy (Jennifer Aniston), Mutter zweier aufgeweckter Jungs, ficht mit der wesentlich jüngeren Flamme ihres Ex-Mannes eine Art Zickenkrieg aus, Jesse (Kate Hudson) verbirgt ihre Partnerwahl wohlweislich vor ihren rassistisch-homophob gepolten Eltern und Kristin (Britt Robertson), selbst junge Mama, trägt schwer an ihrem Trauma, als Adoptivkind aufgewachsen zu sein. Für Miranda (Julia Roberts im Chris-Lohner-Gedenk-Look!) indes, eine prominente Tele-Shopping-Queen, kam die Karriere stets vor dem Kinderwunsch.

"Mother's Day", filmisches Vermächtnis des am 19. Juli verstorbenen "Pretty Woman"-Regisseurs Garry Marshall, entpuppt sich als seichte Ensemble-Comedy mit Starbesetzung. Die maue Sitcom-Komik will nicht so recht zu dem hysterisch-überdrehten Gefühlsrodeo passen, ein Ritt, der uns letztlich nicht aus dem Sattel hebt. Dennoch: Julia Roberts' Lächeln ist immer noch hinreißend.

Kinostart: 25. August 2016

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.