Fr, 17. August 2018

"Spiel des Jahres"

23.08.2016 08:56

CL-Play-off: Superserie macht Salzburg stärker

Vor dem "Spiel des Jahres" gegen Dinamo Zagreb setzt Österreichs Meister auf eine tolle Heimbilanz.

Seit dem Einstieg von Red Bull in Salzburg blieb der große Traum von der Champions League unerfüllt. Bisher. Im neunten Anlauf soll am Mittwoch (20.45) endlich der Einzug in die Königsklasse gelingen. Die Chancen stehen jedenfalls ganz gut. Mit dem 1:1 im Hinspiel auswärts gegen Dinamo Zagreb ist die Ausgangslage vor den zweiten 90 Minuten gut. "Wir müssen hinten stabil stehen, das ist das Wichtigste. Denn solange wir im Rückspiel kein Tor bekommen, sieht es für uns natürlich sehr gut aus. Wenn wir eines machen, noch besser", erklärte Mittelfeldspieler Laimer nach der Partie in Kroatiens Hauptstadt.

0:0-Remis reicht zum Aufstieg
Ein Vorteil für den österreichischen Meister: Erstmals haben die Salzburger in der letzten Qualirunde zur Champions League im Rückspiel den Heimvorteil auf ihrer Seite. Fünf Mal davor fand das Hinspiel zuerst in der Mozartstadt statt - und in der Fremde kam das bittere Aus. Damit es jetzt endlich mit der Gruppenphase der Champions League klappt, setzt Salzburg auf eine Superserie: In der Europacup-Qualifikation sind die Bullen schon seit zwölf Heimspielen ungeschlagen. Noch besser: Dabei gab es zehn Siege und lediglich zwei Unentschieden. Für das Rückspiel gegen Dinamo Zagreb bedeutsam: In neun von diesen zwölf Matches blieben die Salzburger ohne Gegentreffer. Am Mittwoch würde ja bereits ein 0:0 zum Aufstieg reichen. Darauf will sich freilich niemand verlassen.

Die letzte Niederlage in einem Europacup-Qualifikationsspiel vor eigenem Publikum gab es am 18. August 2010 - 2:3 gegen Hapoel Tel-Aviv. Egal, die Superserie soll morgen fortgesetzt werden. "Wir werden alles dafür tun, den Traum von der Champions League Wirklichkeit werden zu lassen", sagte Lazaro, der in Zagreb für das  Auswärtstor gesorgt hatte.

Hier im Video sehen Sie den letzten Heimerfolg in der Bundesliga gegen den SV Mattersburg:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Liga-Start
Brückeneinsturz: Serie-A-Spiele verschoben
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.