Falsche Entscheidung

“Meine Schuld!” Fink nimmt Pleite auf seine Kappe

Sport
08.08.2016 09:12

Drittes Heimderdy, dritte Niederlage, 3:12 Tore (2:5, 0:3, 1:4) - seine bisherigen Heimduelle gegen Rapid, egal ob in der Generali-Arena oder im Happel-Stadion, waren für Thorsten Fink ernüchternd. Die jüngste Pleite vom Sonntag sehen Sie oben im Video.

Die Schlappe nahm Austrias Trainer mit klaren Worten auf seine Kappe: "Das geht ganz klar auf mich. Die Entscheidung, mit einem 4-4-2-System zu spielen, war die falsche, wir hatten zu viele offensive Spieler auf dem Platz, die Defensive hatte nicht die Kraft, dagegenzuhalten."

(Bild: GEPA)
(Bild: GEPA)
(Bild: GEPA)
(Bild: GEPA)

Dadurch, so Fink, kamen auch die individuellen Fehler zustande, die dann auch gleich mit Toren bestraft wurden: "Wenn du im Kopf müde bist, werden auch die Beine immer schwerer. Dann bist du stets diesen berühmten Tick zu spät dran, das hat man bei einigen genau gesehen. Einzelkritik wird es von mir aber dennoch keine geben."

"Verdiente Niederlage"
Also blieb ihm nichts anderes über, als dem Gegner zum Sieg zu gratulieren: "Auch wenn das Ergebnis ein bisschen zu hoch ausgefallen ist, wir uns am Schluss nicht so hängenlassen dürfen - Rapid war schärfer, hat auch genauer gespielt, daher war unsere Niederlage verdient. Ich hatte auch schon gute Aufstellungen und Einwechslungen, diesmal ging halt alles schief."

Austria-Legenden schütteln den Kopf
Ernüchterung auch im violetten VIP-Klub, wo viele Legenden den Kopf schüttelten - vor allem über die lasche Einstellung. Die auch Kapitän Robert Almer kritisierte: "Wenn man sich ansieht, wie motiviert Rapid in dieses Derby gegangen ist und welche Einstellung wir an den Tag gelegt haben, dann ist schon alles erklärt, da rede ich gar nicht vom Spielerischen. Für so eine Partie brauchst du auf gut Wienerisch Eier - und die hatten wir diesmal nicht!"

Klare Worte, die der Realität entsprechen. Wachrütteln ist jetzt angesagt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele