Sa, 20. Oktober 2018

3 bis 4 Wochen Pause

18.07.2016 21:30

Rapid-Schock! Meniskuseinriss bei Steffen Hofmann

Vizemeister Rapid Wien muss zum Saisonstart in der Bundesliga auf Kapitän Steffen Hofmann verzichten! Der 35-jährige Deutsche zog sich am Samstag beim Eröffnungsspiel des neuen Allianz Stadions gegen Chelsea (2:0) einen Meniskuseinriss im Knie zu.  Das bestätigte Rapid-Trainer Mike Büskens am Montagabend in einer Bundesliga-Pressekonferenz.

Hofmann wird sich bereits am Mittwoch einer Arthroskopie seines verletzten Knies unterziehen. "Es wird eine kleine Pause, dann geht es wieder los für mich", erklärte der 35-Jährige. Unmittelbar nach dem Chelsea-Spiel war Hofmann noch nicht von einer gröberen Verletzung ausgegangen, am Sonntag in der Früh klagte er aber über Schmerzen. Am Montag folgte dann die Diagnose Meniskuseinriss.

Hofmann hatte seinen Vertrag bei Rapid erst im Februar um ein weiteres Jahr bis Sommer 2017 verlängert. Der Deutsche spielt abgesehen von einem halbjährigen Intermezzo bei 1860 München seit 2002 für Rapid. "Mein Traum wäre es gewesen, wenn das Stadion schon ein paar Jahre früher fertig gewesen wäre", sagte Hofmann über das neue Allianz Stadion, das die Hütteldorfer am Samstag gegen Chelsea eingeweiht hatten.

Hier im Video: Vor dem Anpfiff zum Eröffnungsspiel ertönte im Allianz Stadion - zum Einmarsch der Klub-Legenden - erstmals die Rapid-Hymne!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.