So, 23. September 2018

Werder-Abschied?

09.07.2016 11:10

Bremen-Trainer: "Junuzovic verdient größeren Klub"

Werder Bremen hat in den vergangenen Wochen bereits namhafte Spieler abgeben müssen. Nun hat auch Zlatko Junuzovic seinen Wechselwillen geäußert. Werder-Coach Skripnik hält den Wunsch seines Mittelfeld-Regisseurs für "legitim".

Schon einige Wochen gibt es Gerüchte über einen möglichen Wechsel von Zlatko Junuzovic - wohin, ist jedoch völlig unklar. In der vorherigen Saison leistete Junuzovic einen großen Beitrag zum Klassenerhalt der Grün-Weißen. "Es gibt nichts Schlimmeres als den Abstiegskampf, noch dazu, wenn er sich bis zum letzten Spieltag zieht", so der 28-Jährige.

Gerüchte besagen jetzt allerdings, dass sich der Mittelfeldspieler unter Trainer Viktor Skripnik nicht mehr wohlfühlt. Anlass war wohl die Vertragsverlängerung Skripniks bis 2018. Dazu äußerte sich Junuzovic kryptisch: "Der Aufsichtsrat hat entschieden, das ist zu akzeptieren und zu respektieren."


Coach Skripnik meinte dazu lediglich: "Ich habe kein Problem mit Zlatko. Bei dem, was er für den Verein schon geleistet hat, kann ich ihm gar nicht böse sein. Zladdi verdient aber einen größeren Klub auf höherem Niveau." Gute Miene zum bösen Spiel, Berechnung oder doch aufrichtiger Respekt?

Klar ist: Junuzovic verlängerte seinen Vertrag erst im vergangenen Jahr bis 2018. Bei einem Wechsel wäre eine hohe Ablösesumme für den 28-Jährigen fällig. Werder-Geschäftsführer Frank Baumann dazu: "Es muss aber erst konkrete Angebote geben. Kommt es nicht zum Wechsel, wird Zladdi weiter mit vollster Überzeugung für uns spielen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.