Mi, 18. Juli 2018

Landtagssitzung

07.06.2016 15:17

Registrierkassen im Fokus

Die "Steirerkrone" hat es erst am Wochenende berichtet: Bürokratie und Vorschriftenflut bedrohen unsere Vereine! Aktueller Stein des Anstoßes ist die Registrierkassen-Pflicht, die in ein Chaos führte. Auf Antrag von ÖVP und SPÖ sprang nun der steirische Landtag in seiner gestrigen Sitzung den kleinen Vereinen zur Seite: Vom Bund verlangt man Erleichterungen etwa bei Festen.

VP-Klubobfrau Barbara Eibinger-Miedl und SP-Geschäftsführer Max Lercher präzisierten die Änderungen: Erstens Verdoppelung der für die Registrierkassenpflicht ausschlaggebenden Finanz-Limits (auf 30.000 Euro Netto-Jahresumsatz). Zweitens zeitliche Begrenzung von kleinen Vereinsfesten vereinheitlichen. Drittens müssen Vereine und Gastronomie besser zusammenarbeiten können. Und viertens soll die Versicherungspflicht für Vereinsmitglieder bei Festen abgeschafft werden. Man wird sehen, ob sich der Bund wieder taub stellt oder nicht.

Und was ist sonst noch los im Landtag? Nun, zwei Dringliche wurden eingebracht, die eine zur Grazer Fernwärmeversorgung, die andere zum Universalmuseum Joanneum. Die FPÖ lässt dessen Finanzgebarung unter die Lupe nehmen. Replik des Museums-Kuratoriums: Nicht alles rechne sich angesichts der Breite des Angebots in Zahlen, Vergleiche mit Wien oder anderen Kulturmetropolen seien nicht zielführend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.