Di, 20. November 2018

10. Juni

10.06.2016 09:14

Surf-Opening mitten in der City

Auch wenn der goldene Sandstrand in weiter Ferne bleiben wird: Wiens Surfergemeinde darf sich freuen. Denn ab Freitag ist Wellenreiten mitten in der Stadt keine versponnene Fantasterei mehr. Ab dann steht ein 1.000 Quadratmeter großes Becken samt künstlicher Welle am Schwarzenbergplatz und lädt Interessierte zum urbanen Wassersport. Bis Ende September bleibt die Anlage geöffnet.

Die Veranstalter versprechen in einer Ankündigung eine konstante ein bis 1,4 Meter tiefe Welle. Sie kann mit regulären Surfboards inklusive Finnen gefahren werden. Inzwischen wurden in der Wellenwanne auch erste Probefahrten absolviert.

Der urbane Wellenritt ist zumindest kein ganz billiges Vergnügen: 39 Euro kostet eine Stunde, wobei höchstens zehn Personen pro Slot zugelassen sind. Gebucht werden kann online über www.3citywave.at.

Boards und Helme sind im Preis inkludiert, Neoprenanzüge können an Ort und Stelle geliehen werden. Wer - zumindest äußerlich - trocken bleiben möchte, kann am Sonnendeck verweilen und sich mit Drinks und Fingerfood versorgen lassen. Am Eröffnungstag ist das Surfvergnügen gratis.

Was ist eure meinung dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

red

Das könnte euch auch interessieren:

Nippel- Alarm! Das sind die besten Nackt- Badelocations der Stadt

Beauty: So geht das mit dem Beach- Babe- Teint

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Prorussische Haltung“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.