Di, 18. September 2018

Allerhand!

03.06.2016 19:16

Messi in Steuerprozess mit Mafiaboss verglichen!

Im Steuerstrafprozess gegen Lionel Messi ist der Weltfußballer des FC Barcelona mit einem Mafiaboss verglichen worden. Ähnlich wie ein "Capo" - ein Mafiapate - kenne Messi vielleicht nicht die Details des ihm vorgeworfenen Steuerbetrugs, "wohl aber das Ergebnis", sagte der Anwalt des spanischen Finanzamtes am Freitag vor dem Landgericht von Barcelona.

Bei seinem Schlussplädoyer betonte Behörden-Anwalt Mario Maza, er sei "Fan von Barcelona". Er sei aber davon überzeugt, dass der 28-jährige Argentinier "null Glaubwürdigkeit" habe. Sogar ein zehnjähriges Kind wisse, dass man Steuern zahlen müsse. Am Donnerstag hatte Messi versichert, er habe "von nichts eine Ahnung gehabt".

Zwischen 2007 und 2009 soll Messi mit Hilfe seines mitangeklagten Vaters Jorge das Finanzamt um 4,1 Millionen Euro betrogen haben. Es geht um Einnahmen aus Bildrechten. Die Anwälte des Finanzamtes fordern für Vater und Sohn Haftstrafen von je gut 22 Monaten. Aber: Selbst die Staatsanwaltschaft plädiert dafür, das Verfahren gegen den Profi einzustellen, weil dieser nichts gewusst habe.

Das Urteil soll nächste Woche bekannt gegeben werden. Unabhängig vom Ausgang des Verfahrens werden die beiden Angeklagten wahrscheinlich nicht ins Gefängnis wandern, denn Haftstrafen unter zwei Jahren werden in Spanien normalerweise zur Bewährung ausgesetzt. Messi wird unterdessen zurück in den USA erwartet. Dort bereitet sich das Nationalteam Argentiniens auf die Copa America vor. Der Start ins Turnier gegen Chile erfolgt am Montag im kalifornischen Santa Clara.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International
Fünf Millionen extra
Superstar Ronaldo hat irre Tor-Klausel im Vertrag
Fußball International
Wirbel in Deutschland
Schiri missbraucht Fan-Handy für „Videobeweis“!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.