16.08.2006 22:04 |

Ceres, Charon, Xena

Wissenschaftsdefinition bringt drei Planeten mehr

Das Sonnensystem bekommt voraussichtlich drei neue Planeten. Durch die erste wissenschaftliche Definition des Begriffs Planet erhöhe sich die Zahl der Planeten in unserem System von neun auf mindestens zwölf, berichtete die Internationale Astronomische Union (IAU) am Mittwoch anlässlich ihrer Vollversammlung in Prag. Die IAU-Vollversammlung muss den Beschluss allerdings noch annehmen.

Lexika und Lehrbücher müssten dann umgeschrieben werden.

Die möglichen zusätzlichen Planeten sind keine neu entdeckten Himmelskörper, sondern die bekannten Objekte Ceres, Charon und der noch namenlose 2003 UB313, der von seinen Entdeckern den inoffiziellen Namen Xena - nach einer TV-Amazone - erhalten hatte. Darüber hinaus könnten zahlreiche weitere Kandidaten nach der neuen Definition möglicherweise zu Planeten erklärt werden.

Definition von "Planet" im Wandel
Eine Arbeitsgruppe der IAU hatte in den vergangenen beiden Jahren die erste Definition eines Planeten nach rein wissenschaftlichen Kriterien erarbeitet. Ein Planet ist demnach ein Himmelskörper, der um eine Sonne kreist und kein Mond ist, und der von seiner eigenen Schwerkraft zu einer kugelähnlichen Gestalt zusammengepresst wird. Die Definition war durch die steigende Zahl von Entdeckungen kleinerer Himmelskörper im äußeren Sonnensystem nötig geworden, die von der modernen Beobachtungstechnik ermöglicht wird.

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol