08.05.2016 17:10 |

In Holland:

Ajax patzte - und PSV Eindhoven wird Meister!

In einer dramatischen Titel-Entscheidung hat PSV Eindhoven am Sonntag zum 23. Mal die niederländische Fußball-Meisterschaft gewonnen. Luuk de Jong und Co. siegten in der letzten Runde bei PEC Zwolle 3:1 und profitierten vom Patzer des Rekordmeisters Ajax Amsterdam, der beim Vorletzten De Graafschap Doetinchem nicht über ein 1:1 hinauskam.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Trainer Philip Cocu und seine Spieler verfolgten die letzten Minuten des Ajax-Spiels am Radio, ehe sie jubeln durften. Mit dem Titelgewinn hatte kaum einer mehr gerechnet. De Graafschap ist mit nur 23 Punkten Vorletzter, schaffte aber dank des Ausgleichstreffers durch Bryan Smeets in der 55. Minute die Sensation. Die Ajax-Spieler sanken nach dem Schlusspfiff mit Tränen in den Augen zu Boden.

Für den Österreicher Marcel Ritzmaier und NEC Nijmegen endete die Saison nach einem 0:1 bei Feyenoord (Ritzmaier bis zur 67.) auf Platz zehn.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol