Mo, 23. Juli 2018

Heiß begehrt!

29.03.2016 10:04

Arsenal zeigt Interesse an Salzburg-Star Keita

Zehn Tore und acht Torvorlagen in 23 Spielen: Die Leistungen von Salzburgs Naby Keita in der heurigen Bundesliga-Saison können sich sehen lassen. Der Mittelfeld-Motor scheint daher auch auf der Insel heiß begehrt zu sein. Der Londoner Topklub Arsenal scheint an einem Engagement des 21-Jährigen interessiert.

Steht Keita trotz eines Vertrags bis 2021 vor dem Absprung aus der österreichischen Bundesliga? Laut den "Vorarlberger Nachrichten" beobachtet Arsenal mit Star-Coach Arsene Wenger den Jungstar der Salzburger. Sportdirektor Jochen Sauer weiß, dass Keita nur schwer zu halten sei: "Uns war schon letztes Frühjahr klar, dass er großes Interesse auf sich ziehen wird, wenn er sich normal entwickelt. Mit der Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre wollten wir etwas Ruhe in die Sache bringen." Gegen Mattersburg sollen bereits Scouts des englischen Topklubs auf der Tribüne Platz genommen haben: "Die Kurve an großen Klubs, die bei unseren Spielen vorbeischauen, steigt an."

Verletzungsprobleme und eine Malaria-Erkrankung zum Frühjahresauftakt warfen Guineas Spieler des Jahres nicht aus der Bahn. Immer wieder glänzte der 21-Jährige im Dress der Bullen. "Auf seiner Position als Sechser oder Achter gibt es nur wenige Spieler, die was Taktik und Laufvermögen betrifft, diese Skills mitbringen", lobt Sauer den Jungspund.

Das Interesse der Londoner ist groß. Dennoch betont Sauer: "Konkrete Angebote sind noch keine da." Keitas Traum? Einmal für den großen FC Barcelona auflaufen. "Selbst das traue ich ihm zu", so sein Sportdirektor

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.