27.07.2006 17:23 |

Davongeschleudert

56-Jährige von Reifen verletzt

Eine Urlauberin aus Oberösterreich ist am Mittwoch beim Baden im Wörther See schwer verletzt worden. Die Frau wurde vom Schleppreifen eines Motorbootes am Kopf getroffen und ins Wasser geschleudert. Badegäste zogen die Verletzte aus dem Wasser, sie wurde mit dem Helikopter ins Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt geflogen. Dort stellten die Ärzte einen Halswirbelbruch fest.

Die 56-Jährige war vor dem Krumpendorfer Parkbad auf einer Luftmatratze im Wasser gelegen. Ein herannahendes Motorboot einer Wasserskischule bemerkte sie nicht.

Der Motorbootlenker wich zwar im letzten Moment aus, konnte jedoch nicht verhindern, dass der Gummischleppreifen, den er hinter sich herzog, die Frau traf und ins Wasser schleuderte.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol