11.07.2006 21:21 |

Striptease

Prostituierte sollte Geschäft ankurbeln

Ein burgenländischer Wirt ist sich offenbar ganz schlau vorgekommen, als er für eine Geburtstagsfeier in seinem Lokal eine Prostituierte engagierte, um das Geschäft anzukurbeln. Die Ungarin und ein Gast ließen in dem öffentlichen Gasthaus schamlos alle Hüllen fallen. Elf weitere Gäste fühlten sich dadurch belästigt und erstatteten Anzeige.

Für Erregung sorgte ein "Striptease-Abend" in einem Gasthaus im burgenländischen Tobaj. Der Gastwirt wollte mit nackten Tatsachen die Kasse klingeln lassen und organisierte eine ungarische Prostituierte.

Bei einer Geburtstagsfeier begann die 24-Jährige mit einem 56-jährigen Gast zu tanzen, dabei zogen sich die beiden ohne jedes Schamgefühl völlig aus. Der Wirt hatte die Rechnung aber nicht mit den anderen Gästen gemacht. Diese fühlten sich belästigt und erstatteten Anzeige bei der Polizei.

Symbolbild

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol