05.07.2006 07:41 |

Dumm gelaufen

Bankräuberin lässt ihre Adresse zurück

Kurz freute sich Charmaine W. Stein über 22.000 Dollar, die sie bei ihrem Überfall auf die Chase-Bank in Riverhead, New York, erbeutete: Die 30-Jährige hatte an der Kassa ihre Adresse hinterlassen.

"Dies ist ein Überfall, geben sie mir all ihr Geld", stand auf dem Zettel, den die bewaffnete und maskierte Räuberin dem Bankkassier hinschob. Er händigte ihr den Kasseninhalt aus und rief später die Polizei.

Diese hatte leichtes Spiel: Charmaines Drohbrief war ein Zettel, auf dessen Rückseite ihr Name und ihre Adresse standen.