19.01.2016 22:28 |

Kurznachricht

Handball-EM: Polen besiegt Frankreich, Island out

Gastgeber Polen hat bei der Handball-EM das Kräftemessen mit Titelverteidiger Frankreich gewonnen. Zum Abschluss der Gruppe A besiegte der WM-Dritte am Dienstag in Krakau den Europameister mit 31:25 (15:12). Vor rund 15.000 Zuschauern sicherte sich Polen den Gruppensieg. Mazedonien erkämpfte sich durch ein 27:27 (13:13) gegen Serbien als Dritter das Weiterkommen. In der Parallelgruppe B holte Norwegen überraschend den Sieg vor Kroatien. Die Skandinavier bezwangen Weißrussland mit 29:27 (11:14). Damit verwiesen sie Kroatien auf Rang zwei. Der zweifache Olympiasieger gewann anschließend gegen Island mit 37:28 (19:10). Damit qualifizierte sich Weißrussland dank des vorangegangenen 39:38-Sieges gegen Island für die Hauptrunde.

Donnerstag, 23. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.