Di, 14. August 2018

Für Strenggläubige

23.12.2015 10:22

Halal-Menüs, kein Alkohol: Scharia-Airline hebt ab

Für strenggläubige Muslime gibt es ab sofort eine eigene Fluggesellschaft. Die neue malaysische Billigfluglinie Rayani Air achtet auf ihren Flügen auf die Einhaltung der strengen Scharia-Gesetze. So sind Schweinefleisch und Alkohol an Bord strikt verboten, die Flugbegleiterinnen tragen Kopftuch. Im kommenden Jahr soll auch eine europäische Scharia-Airline ihren Betrieb aufnehmen.

Wie das "Handelsblatt" berichtete, wird an Bord der Rayani Air vor jedem Start gemeinsam mit den Fluggästen gebetet. Mit diesem Angebot richtet sich die Airline vor allem an strenggläubige Muslime. Die Scharia gibt Anweisungen für das Verhalten innerhalb der islamischen Gesellschaft, aber sie reglementiert auch die Gottesverehrung.

Die Geschäftsidee ist nicht neu: In Saudi-Arabien, dem Iran sowie dem Sultanat Brunei gibt es bereits solche Scharia-Airlines. Ab dem kommenden Jahr hebt mit der britischen Firnas Airways auch erstmals eine europäische Fluglinie ab, die sich an die Regeln der Scharia hält. Laut "Blick" steckte Firnas-Gründer Kazi Shafiqur knapp 50 Millionen Euro in dieses Projekt. Damit ist der Betrieb vorerst für drei Jahre sichergestellt.

2016 startet britische Firnas Airways
Starten will Firnas Airways mit drei geleasten Boeing B767-300. Von London aus sollen mehrere Destinationen in Südasien angeflogen werden. Dazu gehören Bangladesch, Pakistan, Iran und Saudi-Arabien. Auch Flüge nach New York sind geplant. Der Name der Fluggesellschaft soll an den muslimischen Erfinder Abbas Ibn Firnas erinnern, der im 9. Jahrhundert in Spanien als erster Mensch einen Flugapparat entwickelt haben soll.

Aus dem Video-Archiv: FairPlane kämpft gegen zahlungsunwillige Airlines

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.