Mi, 23. Jänner 2019

260 Opfer befördert

21.12.2015 09:57

Schlag gegen Schlepperbande: Sechs Festnahmen

Die Polizei hat in Oberösterreich bei einem Schlag gegen eine Schlepperorganisation sechs Verdächtigte festgenommen. Die Männer sollen mindestens 260 Flüchtlinge durch Österreich befördert haben.

Die Erhebungen liefen seit Juni. Auslöser war ein gefälschter griechischer Führerschein, der Beamten der Autobahnpolizei bei einer Kontrolle auf der Innkreisautobahn (A8) in die Hände gefallen war, teilte die Polizei mit.

Ein 31-jähriger gebürtiger Iraker aus Wels lenkte das Auto und wurde an Ort und Stelle festgenommen. Im Fahrzeug befanden sich neun illegal in Österreich anwesende irakische Staatsbürger, die der Mann von Wien nach Deutschland bringen wollte.

Autos und Bargeld sichergestellt
Bei den weiteren Ermittlungen bestätigte sich der Verdacht, dass der Festgenommene als Teil einer internationalen Schlepperorganisation gearbeitet hatte. Fünf weitere Männer wurden Anfang Dezember festgenommen, darunter, mit Ausnahme einer Person aus Wels, irakische Staatsbürger aus Linz, Wels und Salzburg.

Bei den Verdächtigen wurde auch Bargeld in Höhe von mehr als 10.000 Euro und vier Autos im Wert von mindestens 25.000 Euro sichergestellt. Die Polizei fahndet noch nach weiteren unbekannten Tätern im Ausland.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Papa, ich habe Angst“
Sala: Dramatische Nachricht aus Absturz-Flieger
Fußball International
Familie verzweifelt
Urne samt Hunde-Asche auf Postweg verschollen
Niederösterreich
Einrichtungstipps
So leben Sie praktisch und platzsparend
Haushalt & Garten
Kein Deal mit Maurides
Brasilo-Stürmer nicht fit! Rapid braucht Plan B
Fußball National
Ethnische Daten
Rekrutierungs-Affäre: 100.000 Euro Strafe für PSG
Fußball International
87-Jährige als Opfer
Entführungs-Krimi in der Esterhazy-Dynastie
Burgenland
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Muskelverletzung
Tottenham wochenlang ohne Dele Alli
Fußball International
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.