Di, 23. Oktober 2018

Nach Streit:

09.12.2015 15:45

Opfer seilte sich mit Leintuch ab

Nachdem ein Beziehungsstreit völlig eskaliert war, attackierte ein 55-Jähriger Villacher am Dienstagnachmittag seine Freundin (51). Dabei schleuderte er der Frau eine Cremedose ins Gesicht und verletzte sie. Aus Angst schloss sich die Frau im Schlafzimmer ein und seilte sich mit einem Leintuch aus dem ersten Stock ab.

Stundenlang verschanzte sich die Villacherin vor ihrem aggressiven Lebensgefährten im Schlafzimmer des gemeinsamen Wohnhauses in Villach. Zuvor hatte der Gewalttätige ihr noch eine Cremedose an den Kopf geworfen.

"Die Frau erlitt dabei leichte Verletzungen", schildert ein Polizist. Da sie keinen anderen Ausweg sah, seilte sich die völlig Verängstigte schließlich mit einem Leintuch ab und suchte bei einer Nachbarin Hilfe. Diese verständigte dann die Polizei.

Als die Polizei eintraf, verhielt sich der Mann auch gegenüber den Beamten sehr aggressiv. Der Polizist weiter: "Er war offensichtlich alkoholisiert und stellte sein Verhalten trotz mehrmaliger Abmahnung nicht ein. Daher wurde er festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Villach gebracht." Zwischen dem Paar soll es schon des Öfteren gekracht haben - auch die Polizei musste bereits mehrmals einschreiten.

Der mittlerweile amtsbekannte 55-Jährige wurde wegen Körperverletzung angezeigt, außerdem wurde gegen ihn ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.