Do, 21. Juni 2018

Ärger in Manchester

07.12.2015 21:17

Schweinsteiger: Verfahren wegen Tätlichkeit!

Bastian Schweinsteiger durchlebt bei Manchester United derzeit nicht unbedingt eine leichte Zeit. Nach der Kritik von Trainer Louis van Gaal droht dem deutschen Weltmeister nun auch eine Sperre. Der englische Fußballverband FA leitete am Montag jedenfalls ein Verfahren gegen Schweinsteiger wegen einer mutmaßlichen Tätlichkeit ein.

Der Mittelfeldspieler soll im Spiel gegen West Ham United Gegenspieler Winston Reid vor einem Freistoß mit dem Ellenbogen ins Gesicht geschlagen haben. Schweinsteiger droht eine Sperre von bis zu drei Partien.

Nach dem 0:0 am Wochenende hatte sich Van Gaal über die Leistungen des Sommer-Zugangs enttäuscht gezeigt. "Ich glaube, er hätte bisher in jeder Partie besser spielen können", sagte der Niederländer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.