Mi, 12. Dezember 2018

7500 Euro Schaden:

02.12.2015 16:01

Falscher Herzchirurg als Einmietbetrüger entlarvt

Mindestens 7500 Euro Schaden richtete ein Schweizer Kellner an, der sich als Herzchirurg ausgab und in Hotels die Rechnungen schuldig blieb. Dank intensiver Ermittlungen der Fürstenfelder Polizei konnte der 42-Jährige in Mailand gefasst werden. Er ist geständig.

Bevor der Verdächtige - er wohnt in der Nähe von Zürich - mit den Einmietbetrügereien begann, richtete er eine Internetseite ein, auf der er sich als Herzchirurg und Privatdozent vorstellte. Danach genoss der gelernte Kellner, wie er zugab, ein Leben in Saus und Braus.

Im Übermut unterlief ihm ein Fehler
Im Oktober unterlief ihm nach einem viertägigen Aufenthalt in einem Loipersdorfer Thermenhotel der Fehler, dass er die Rechnung an "seinen" Wiener Klinikvorstand (dessen Namen er im Internet gelesen hatte) schicken ließ. Der echte Mediziner zahlte die 1500 € natürlich nicht. Und weil er den Namen des angeblichen Mitarbeiters nicht kannte, erstattete er bei der für Loipersdorf zuständigen Polizei Fürstenfeld die Anzeige. Danach ging es Schlag auf Schlag.

"Wir sind draufgekommen, dass der Verdächtige auch zweimal in Seefeld sowie in Wien Hotelrechnungen schuldig geblieben ist", berichtet ein erhebender Beamter, "zudem wird er auch in seinem Heimatland und in Deutschland gesucht".

In Mailand klickten Handschellen
Nach umfangreichen Ermittlungen erfuhr die Polizei, dass sich der 42-Jährige auf Mauritius befand und wann er heimfliegen würde. Anfang November klickten am Mailänder Flughafen die Handschellen. Der falsche Herzchirurg ist in Haft.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Digitale Trends
Die besten Smartphones zum Weihnachtsfest
Digitale Trends
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Juve, City und Bayern um Platz 1
Fußball International
Rassismus-Fall
Eklat! „Rückkehr der Banane“ empört die Schweiz
Fußball International
Gewinnspiel
Mit krone.at Kinotickets gewinnen!
Gewinnspiele
Crash bei Schneeregen
Massenkarambolage mit Verletzten auf der S5
Niederösterreich
Champions League
LIVE ab 18.55 Uhr: Real will Rache für ZSKA-Pleite
Fußball International
ÖFB gegen Polen
Mega-Ansturm auf Tickets für EM-Quali-Hit
Fußball International
Ambulanzen geschlossen
Proteste vor Beschluss der Krankenkassen-Reform
Österreich
Experten-Prognosen
Gibt es heuer ein weißes oder grünes Fest?
Österreich
Steiermark Wetter
1° / 4°
wolkig
1° / 4°
leichter Schneefall
-0° / 5°
wolkig
1° / 3°
Schneeregen
-1° / 0°
Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.