15.06.2006 17:02 |

Mutterqualitäten

Windelwechsel auf schmutzigem Fußboden

Ist sie nun eine Rabenmutter oder nicht? Immer wieder hatte Britney Spears' Umgang mit Söhnchen Sean Preston in der Vergangenheit für Unmut gesorgt. Sogar das Jugendamt schaute bereits nach dem Rechten. Jetzt gibt der Popstar erneut Anlass zur Kritik: Die Mutter wickelte ihren Sohn auf dem schmutzigen Fußboden eines Unterwäsche-Geschäfts.

Victoria's Secret mag zwar exklusive Unterwäsche machen, besonders rein sind die Fußböden in den Geschäften deswegen noch lange nicht. Das meint sogar eine für den Wäsche-Konzern arbeitende Verkäuferin im kalifornischen Mission Viejo. Genau dort tauchte nämlich Popstar Britney Spears auf, um sich einen neuen Vorrat an pinkfarbenen String-Tangas zuzulegen.

Sohn Sean Preston zeigte sich davon allerdings wenig beeindruckt und machte kurzerhand in die Windeln. Anstatt nun, wie normalerweise üblich, die Toiletten aufzusuchen, legte Britney ihren Sohn direkt auf den schmutzigen Fußboden, um ihn dort zu wickeln. Anschließend drückte sie der dabei nicht ganz glücklich dreinschauenden Verkäuferin die dreckige Windel in die Hand und bat die Frau, die Windel für sie wegzuschmeißen.

Pech für Britney: Die schockierte Verkäuferin entgegnete dem Popstar, dass sie derlei Abfall nicht in ihrem Müll entsorgen könnten. Die alte Weisheit "Mutter werden ist nicht schwer, Mutter sein dagegen sehr" dürfte sich damit bei Britney Spears abermals bewahrheiten.

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol