So, 19. August 2018

Sepp Blatter sicher:

25.11.2015 22:14

"Ethikkommission darf mich gar nicht suspendieren"

Der suspendierte FIFA-Präsident Sepp Blatter kämpft um seinen Ruf. In einem Gespräch in der Sendung "Rundschau" des Schweizer Fernsehens stellte der 79-Jährige am Mittwoch die Rechtmäßigkeit der Sperre durch die Ethikkommission des internationalen Fußball-Verbandes FIFA in Frage. "Die Ethikkommission darf mich gar nicht suspendieren", meinte Blatter.

Die Ethikkommission dürfe lediglich Funktionäre und Offizielle sperren, erklärte der FIFA-Boss. "Aber ich bin kein Funktionär. Ich bin der vom Kongress gewählte Präsident." Deshalb könne ihn auch nur der Kongress absetzen. "Wenn man den Präsidenten loshaben will, dann müssen das diejenigen tun, die ihn gewählt haben", betonte der Schweizer.

Blatter ist seit mittlerweile genau sieben Wochen suspendiert, nachdem eine Zahlung über zwei Millionen Franken (1,85 Millionen Euro) an den (ebenfalls suspendierten) UEFA-Präsidenten Michel Platini aus dem Jahr 2011 Fragen aufgeworfen hatte.

"Ich bin kein schlechter Mensch"
Im 18-minütigen "Rundschau"-Interview drang immer wieder durch, wie sehr sich Blatter einen guten Abgang wünscht, "denn ich bin kein schlechter Mensch". Dafür werde er kämpfen, denn er habe nichts Falsches gemacht. Er gehe davon aus, dass es jetzt ein Hearing gebe. "Jetzt soll man beweisen, dass ich ein schlechter Mensch bin. Und nicht ich muss meine Unschuld beweisen."

"Das ist wie eine Inquisition"
Die Behandlung durch die Ethikkommission empfindet er als große Ungerechtigkeit. "Als guter Christ muss ich sagen: Was die Ethikkommission mit mir macht, das ist wie eine Inquisition", sagte Blatter nach der TV-Aufzeichnung. Fehler will er keine gemacht haben. Nicht bei der Amtsführung, nicht bei der Zahlung an Platini ("Es besteht ein mündlicher Vertrag."). Und doch bereut Blatter etwas: "Ich hätte nach der wunderbaren WM 2014 in Brasilien sagen sollen: Sepp, das war es. Ich trete auf dem Höhepunkt ab!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.