So, 19. August 2018

Viele Umzüge

25.11.2015 07:20

"Kramperl" & Co. haben ein ganzes Monat Saison

Schön sind sie wahrlich nicht, aber äußerst populär: Perchten und Krampusse streifen derzeit als furchterregende Gestalten durch zahlreiche Orte der Steiermark. Manchmal ist der Zulauf sogar zu groß: In Österreich wurden heuer einige (Groß-)Veranstaltungen abgesagt, darunter auch der beliebte Krampuslauf in Schladming.

Anders als früher, wo darauf Verlass war, Knecht Ruprecht ausschließlich am 5. Dezember zu begegnen, hat der Krampus heutzutage gleich ein ganzes Monat lang seinen großen Auftritt. In der Steiermark dauert die Saison heuer von 14. November bis 12. Dezember, über 30 Umzüge findet man auf den Veranstaltungskalendern gelistet - alleine am nächsten Wochenende geht es von Wies über Fürstenfeld bis Lebring rund.

"Wir mussten die Umzugsstrecke bereits auf 1,2 Kilometer ausdehnen, damit wir mit dem großen Andrang zurecht kommen", freut sich Beppo Muchitsch, Organisator des Leibnitzer Perchtenlaufs, über die gelungene Veranstaltung am Sonntag. 12.000 Zuseher zog das Spektakel an, Zwischenfälle gab es keine. "Bei uns zieht vor allem die Familienfreundlichkeit. Schlagen ist untersagt, alle halten sich daran", sagt Muchitsch.

Nur ein Jahr Pause in Schladming
Auch der Schladminger Umzug zieht Jahr für Jahr Tausende Besucher in den Bann. Heuer hätte er am vergangenen Samstag stattfinden sollen, Anfang November erfolgte allerdings die Absage - aus organisatorischen und sicherheitstechnischen Gründen: Nachdem in anderen Bundesländern wie Kärnten, Oberösterreich und Salzburg traditionelle Umzüge abgesagt wurden, war der erwartete Besucheransturm für die steirische Skihauptstadt einfach zu groß. "Im nächsten Jahr wird es wieder einen Krampusumzug geben", versprechen die Organisatoren im Ennstal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.