Di, 19. Juni 2018

Nach Rippenbrüchen

23.11.2015 10:03

AHL: Thomas Raffl mit Sieg bei Comeback

Österreichs Eishockey-Teamkapitän Thomas Raffl hat am Sonntag ein erfolgreiches Comeback nach sechswöchiger Verletzungspause gegeben. Der 29-jährige Villacher kam beim 3:1-Heimsieg der Manitoba Moose in der American Hockey League (AHL) gegen die Bakersfield Condors zu seinem zweiten Saisoneinsatz für das Farmteam der Winnipeg Jets.

Raffl hatte sich im ersten Saisonspiel der in Winnipeg beheimateten Moose am 9. Oktober bei einem Check eines gegnerischen Verteidigers zwei Rippen gebrochen und das Schlüsselbein angeknackst. "Es war kein einfaches Spiel, weil ich so lange weg war. Aber ich habe immer versucht, so fit wie möglich zu bleiben", erklärte Raffl nach seinem Comeback.

Der Stürmer aus Kärnten war übrigens nicht der einzige Österreicher, der vor 7.000 Zuschauern im MTS Centre im Einsatz war. Manuel Nikolic war einer der zwei Referees, der 25-jährige Tiroler leitete sein viertes AHL-Spiel. Nikolic ist der erste EBEL-Schiedsrichter, der in der zweithöchsten amerikanischen Spielklasse zum Einsatz gekommen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.