Di, 21. August 2018

Debütalbum

05.11.2015 14:47

Little Simz: Neue Rap-Hoffnung aus England

Geboren und aufgewachsen in Nord-London, bringt die 21-jährige Rap-Künstlerin Little Simz neue Level an Intelligenz, Kreativität und Musikalität in die globale Hip-Hop-Arena. Größen der Szene wie Snoop Dogg, J. Cole, Kendrick Lamar oder Yasiin Bey (aka Mos Def) zählen bereits zu ihren Fans.

Um den Titel der "Queen Of Rap" streiten sich für gewöhnlich Lil' Kim und Nicki Minaj, aber auch abseits des großen Mainstreams blüht in dem Genre derzeit eine Blume auf, mit der in naher Zukunft verstärkt zu rechnen sein wird. Irgendwo in Islington, Nord-London, begann Little Simz im Apartement ihrer Eltern bereits im Teenager-Alter zu rappen, mittlerweile ist sie 21 Jahre alt und veröffentlicht ihrer heiß erwartetes Debütalbum "A Curious Tale Of Trials + Persons".

Wie es im Musikbusiness heute fast zum guten Ton gehört, hat das junge Talent mit Age 101: Music auch sein eigenes Label, um frei von geschäftlichen Zwängen die eigenen Visionen erfüllen zu können. "Es ist ein Konzeptalbum, das nicht auf Singles abzielt", erklärte Little Simz im Vorfeld, "ich bin mehr als bereit dazu, durchzustarten und will das jetzt allen zeigen und beweisen." Nach einer ganzen Reihe von Mixtapes und EPs werden Songs wie das bereits im Vorfeld veröffentlichte "Dead Body" für Aufsehen sorgen.

Obwohl der Rap-Stil stark an Eminem erinnert, fehlt es Little Simz auf ihrem Debüt aber am Humor des berühmtem Top-Stars. Die düsteren, oft bedrohlich wirkenden Songs gehen stilistisch eher in die US-Rap-Richtung und versuchen sich möglichst von gängigen Klischees fernzuhalten. Der experimentell gehaltene Rap garantiert jedenfalls schon jetzt Erfolge in der Hip-Hop-Szene - und mit dem gegebenen Grundtalent ist nach oben hin noch vieles möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Nein! Einfach nein!“
Alec Baldwin entsetzt über sexy Pic seiner Tochter
Stars & Society
Caritas schlägt Alarm
Jeder fünfte Schüler ist von Armut bedroht
Österreich
Ärger vermeiden
Hitze-Sommer: Heiße Debatte um Klimaanlagen
Bauen & Wohnen
Vorfreude auf Klum
Vorarlberger Artisten proben für Show-Sensation
Stars & Society
„Unvergesslich“
Seheerans Audienz bei Zlatan: Genie trifft Gott
Fußball International
Heute Play-off
Salzburg im CL-Modus: „Frühjahr ist ein Bonus“
Fußball International
Doppelbelastung & Co.
So kann sich Rapid Europa nicht leisten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.