Fr, 21. September 2018

Farfans Gehalt

29.10.2015 11:07

449.000 € - ein Monatslohn in der deutschen Liga

Zwei warme Mahlzeiten pro Tag sind mit den Privat-Budgets von deutschen Bundesliga-Profis durchaus kompatibel. Zumindest legt ein Bericht der "Sport-Bild" diesen Schluss nahe. Das deutsche Fachmagazin veröffentlichte jüngst einen Gehaltszettel vom ehemaligen Schalke-Rackerer Jefferson Farfan. Dem Dokument zufolge streifte der nunmehrige Al-Jazira-Legionär im April 2014 bei Schalke insgesamt flockige 449.000 Euro brutto ein - und dürfte damit bei Weitem nicht zu den Spitzenverdienern in der Weltmeisterliga zählen.

Sieben Jahre lang pflügte sich der Peruaner in Diensten von Schalke 04 durch die Rasenflächen der Bundesliga-Stadion. Und dürfte aus dieser Zeit den einen oder anderen Euro "auf der Kant'n" haben. Ein - nicht repräsentativer - Auszug aus den Finanzen Farfans zeigt, dass sich im April 2014 zu den 210.000 Euro Grundgehalt auch noch 232.500 Euro an Punkteprämien gesellten. Außerdem blechte Schalke damals 1.045 Euro an Dienstwagen-Steuern, 188,10 Euro Kilometergeld und 680 Euro für Rechnungen im VIP-Klub des Stadions. Macht insgesamt über 449.000 Euro brutto, kein unhübsches Sümmchen.

Abzüglich aller Steuern (Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung) bleibt dem guten Mann aber "nur" knapp die Hälfte seines Brutto-Lohns: etwa 237.0000 Euro.

Im folgenden Video sehen Sie die Highlights von Schalkes jüngster Bundesliga-Niederlage gegen Mönchengladbach (inklusive eines Horror-Fouls):

Kein Spitzenverdiener
Damit dürfte Farfan bei Schalke auf ein Jahresgehalt von fünf bis sechs Millionen Euro gekommen sein, eine ähnliche Summe soll er jetzt bei seinem neuen Klub Al-Jazira einstreifen. Zum Vergleich: Bayern-Superstar Franck Ribery wird ein Jahresgehalt in der Gegend von 14 Millionen nachgesagt...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.