Di, 19. Juni 2018

Hitzewahnsinn?

10.08.2015 14:17

Ehepaar auf Autobahn von Duo brutal verprügelt

Wilde Szenen haben sich am Sonntagnachmittag auf der Ostautobahn im Burgenland abgespielt. Zwischen den Lenkern zweier Autos kam es während der Fahrt zum Streit. Dieser gipfelte schließlich darin, dass einer der Fahrer seinen Kontrahenten zum Anhalten zwang und ihn danach gemeinsam mit dessen Ehefrau aus dem Wagen zerrte. Der junge Mann ließ dabei - ebenso wie sein Beifahrer - die Fäuste sprechen.

Die beiden Lenker waren einander laut Polizei gegen 15 Uhr aufgrund ihrer jeweiligen Fahrweisen gehörig in die Quere gekommen. Das brachte den Fahrer des Pkws mit Wiener Kennzeichen offenbar derart in Rage, dass er seinen Kontrahenten - ein 57 Jahre alter Schweizer, der mit seiner 38-jährigen Gattin unterwegs war - noch auf der Autobahn zum Anhalten zwang.

Danach ging es erst so richtig los. Lenker samt Beifahrer - beide sind laut Zeugenaussage etwa 1,90 Meter groß und ca. 25 Jahre alt - stiegen aus dem Fahrzeug, marschierten zum Pkw des Schweizer Ehepaares und zerrten die beiden Insassen aus dem Auto. Dann ging das Duo mit Schlägen und Tritten auf die Eheleute los und fügte ihnen Verletzungen zu. Nach dem Angriff setzten sich die Raufbolde wieder in den Wagen und fuhren davon. Das geschockte Paar fuhr im Anschluss daran zur Polizei und erstattete Anzeige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.