Fr, 21. September 2018

Verehrt Hitler

24.07.2015 14:19

Nazi-Skandal um Fußball-Schönheitskönigin

Sie sollte den russischen Fußballklub ZSKA Moskau als schönster Fan nach außen repräsentieren. Weil sie in sozialen Medien Bilder von sich mit Neonazi-Outfits und rechtsextremen Gesten postete, ist die 21-jähirge Olga Kuskowa ihren Titel als "Miss Charming" los...

In Russland veranstalten die Klubs der Eliteliga seit Jahren einen Schönheitswettbewerb, jeder Verein bestimmt dafür eine Vertreterin für die sogenannte Miss Premier League. Bei ZSKA Moskau wurde der der hübschen Olga diese Ehre zu Teil - sie gewann den Titel der "Miss Charming".

Mitglieder der Facebook-Gruppe "ZSKA-Fans gegen Rassismus" entdeckten, dass die 21-Jährige im russischen Social-Media-Netzwerk VKontakte Gedankengut von Neonazis verbreitet und Hass gegen Juden und Ausländer schürt. Außerdem posiert sie mit zum Hitlergruß gehobenem Arm, zeigt sich mit einem Begleiter, der die Zahl 88 (steht für "Heil Hitler") als Tattoo trägt.

Auf einem anderen Bild küsst sie einen Mann, darüber steht geschrieben "White Love". Zudem teilte sie ein Bild einer Frau mit Hakenkreuz-Binde und einem Text, der die Verbrennung von Juden und Kaukasiern feiert.

Die russische Fußballliga erkannte der Schönheitskönigin nun den Titel "Miss Charming" ab. Liga-Funktionär Sergej Tscheban sagte der Zeitung" Sport-Express", dass man den Vorfall bedauere. Trotzdem bat er um Verständnis, denn "in jungen Jahren haben wir alle Fehler gemacht. Wer ist schon ohne Sünde?", so Tscheban.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.