Fr, 17. August 2018

5 Frauen verurteilt

28.04.2015 09:41

Dieses Tanzvideo war Russlands Behörden zu sexy

In Russland sind drei junge Frauen wegen einer anstößigen Tanzdarbietung vor einem Weltkriegsdenkmal zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Wie die Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilte, verurteilte ein Gericht in Noworossijsk im Süden Russlands eine der Tänzerinnen am Samstag wegen Rowdytums zu 15 Tagen Haft und zwei weitere zu zehn Tagen Haft.

Zwei weitere Angeklagte wurden zu Geldstrafen verurteilt, eine Minderjährige kam ohne Strafe davon. Die sechs jungen Frauen hatten an einer Gedenkstätte zur Erinnerung an den Zeiten Weltkrieg im Twerking-Stil getanzt (siehe auch Video oben), bei dem die Tänzerinnen Po und Hüften kreisen lassen und der durch US-Popstars wie Miley Cyrus und Beyonce weltweit bekannt geworden ist.

"Entweihung" von Ort zu Ehren des Militärs
Ein Video von ihrer Performance veröffentlichten sie auf dem Internetportal YouTube. Die Staatsanwaltschaft stufte die "erotische und sexuelle" Tanzeinlage als "Respektlosigkeit" ein. Jeder Versuch, Orte zu Ehren des Militärs zu "entweihen", müsse umgehend gestoppt werden.

Anfang April hatte in Russland bereits ein Twerking-Auftritt von Schülerinnen einer Tanzschule in Bienenkostümen einen Skandal ausgelöst. Ein Video von dem Auftritt war im Internet millionenfach angeklickt worden, das mächtige russische Ermittlungskomitee wurde auf den Plan gerufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.