So, 19. August 2018

Schiri-Patzer!

09.04.2015 23:02

Letzte 18 Sekunden von U19-Kick wurden wiederholt

"Der Ball ist rund", "elf Freunde müsst ihr sein" oder "ein Spiel dauert 90 Minuten" – rund um den Kick, der für viele die Welt bedeutet, gibt es viele Binsenweisheiten. Aber am Donnerstagabend wurde eine vermeintlich unumstößliche ad absurdum geführt: Denn weil eine deutsche Schiedsrichterin offenbar so ihre Probleme mit der Regelkunde hatte, ließ die UEFA die letzten 18 Sekunden eines U19-Spiels der Damen vom vergangenen Samstag wiederholen!

Was war passiert? Am Samstag waren die U19-Teams von England und Norwegen im nordirischen Belfast aufeinandergetroffen. Kurz vor dem Abpfiff, es lief die vierte Minute der Nachspielzeit und die Norwegerinnen führten mit 2:1, bekamen die Engländerinnen einen Foul-Elfmeter zugesprochen. Leah Williamson verwandelte den Strafstoß zwar, doch weil eine Mitspielerin zu früh in den Strafraum gelaufen war, erkannte die deutsche Schiedsrichterin Marija Kurtes das Tor nicht an.

Hier die entscheidenden Szenen des 1. Spiels im Video:

Doch anstatt den Strafstoß einfach wiederholen zu lassen, entschied die Spielleiterin auf Freistoß für Norwegen – was den Engländerinnen (vermeintlich) den sportlichen Todesstoß versetzte, da sich in der verbleibenden Restspielzeit am Spielstand wenig überraschend nichts mehr änderte. Doch dem englischen Protest gegen die Wertung des Spiels wurde nun von der UEFA stattgegeben.

Verwerteter Elfmeter bringt Engländerinnen zur EM
Und wie bereits am vergangenen Samstag fanden sich die beiden Mannschaften von Norwegen und England am Donnerstagabend in Belfast ein – das Spiel wurde mit der Wiederholung des Elfmeters für die Engländerinnen fortgesetzt. Und wie bereits am vergangenen Samstag übernahm Leah Williamson die Verantwortung. Und wie bereits am vergangenen Samstag traf die junge Dame – im Unterschied zum Samstag wurde der Treffer diesmal aber auch gegeben. Dieser eine Treffer zum 2:2-Remis reichte den Engländerinnen am Ende zur Quali für die EM-Endrunde – hätte Williamson nicht getroffen, wäre Norwegen weiter gewesen…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport
Premier League
Chelsea gewinnt London-Derby gegen Arsenal
Fußball International
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.