Mi, 27. März 2019
23.03.2015 10:55

Aggressiver Hund

Kärntner Tierdrama lässt die Behörden kalt

Nach der Verhaftung eines Bosniers (39), der im Bezirk Villach mit Drogen gedealt hatte, stellt sich das nächste Problem: Der Hund des Drogenhändlers ist derart aggressiv, dass man selbst im Tierheim Villach mit ihm nicht zurecht kommt. Doch niemand fühlt sich für das Tierschicksal zuständig.

"Ich habe meinen Hund zum Töten abgerichtet", soll der Bosnier bei seiner Verhaftung gesagt haben. Mit Müh’ und Not haben es Beamte geschafft, den Rottweiler-Mischling ins Tierheim Villach zu bringen.

"So kann es nicht weitergehen"
Doch dort dreht das Tier nun völlig durch. "Wir können den Hund nur zu zweit füttern und müssen ihn vorher wegsperren, da er derartig aggressiv ist und bei jeder Gelegenheit zubeißen möchte", erzählt ein Mitarbeiter: "So kann es nicht weitergehen."

Doch keine Behörde fühlt sich für den völlig verstörten Vierbeiner zuständig. Erst in den nächsten Tagen könnten die Gemeinde Paternion, wo der Drogendealer zuletzt gemeldet war, und die Bezirkshauptmannschaft vielleicht darüber entscheiden.

Einschläfern wohl die einzige Lösung
Da sein Herrl das Gefängnis wohl länger nicht verlassen wird und der Rottweiler-Mischling sonst niemanden akzeptiert, dürfte Einschläfern womöglich die einzige Lösung sein, glaubt man im Tierheim: "Auch wenn das noch so hart klingen mag."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Schweiz verspielt 3:0 gegen Dänemark in 9 Minuten!
Fußball International
Baba und Servus!
Auseinandergelebt! Bale muss Real Madrid verlassen
Fußball International
Kein Ende in Sicht
Sepp Blatter zur WM-Vergabe 2006 einvernommen!
Fußball International
Zumindest vorerst…
Europas Topklubs boykottieren die neue Club-WM
Fußball International
Danke, Nations League!
Verrückt! Selbst als Letzter lebt die EURO-Chance
Fußball International
„Das ist ein Wahnsinn“
Neue Sporthilfe-Regeln: Frauen sind fassungslos!
Sport-Mix
Katia-Wagner-TV-Talk
Mutter zu Gast: Wer bremst die Mobbing-Lehrer?
Österreich
ÖVP/FPÖ deckelt Löhne
Kritik an Kickls 1,5-Euro-Plänen für Asylwerber
Österreich

Newsletter