Di, 19. Juni 2018

Radsport

15.03.2015 16:22

Australier Porte holt Gesamtsieg bei Paris-Nizza

Durch einen Sieg im abschließenden Bergzeitfahren hat sich der Australier Richie Porte zum zweiten Mal nach 2013 den Gesamtsieg bei der Rad-Fernfahrt Paris-Nizza gesichert. Der Edelhelfer des Toursiegers von 2013, Chris Froome, gewann am Sonntag auf der 9,5 Kilometer langen Strecke auf den Col d'Eze oberhalb von Nizza und hatte in der Schlusswertung 30 Sekunden Vorsprung auf Michal Kwiatkowski.

Der Österreicher Georg Preidler wurde Gesamt-41., sein Landsmann Riccardo Zoidl kam in der Abschlussetappe an die 15. Stelle und beendete das Gesamtklassement auf Rang 46.

Ergebnisse 73. Paris-Nizza (WorldTour) vom Sonntag:
7. und letzte Etappe (Bergzeitfahren Nizza - Col d'Eze/9,5 km): 1. Richie Porte (AUS) Sky 20:23 Min. - 2. Simon Spilak (SLO) Katjuscha + 13 Sek. - 3. Rui Costa (POR) Lampre 24 - 4. Tony Martin (GER) Etixx-QuickStep 29 - 5. Michal Kwiatkowski (POL) Etixx-QuickStep, gleiche Zeit. Weiters: 15. Riccardo Zoidl (AUT) Trek 1:09 Min. - 45. Georg Preidler (AUT) 2:00.
Endstand Gesamtwertung: 1. Porte 29:10:41 Std. - 2. Kwiatkowski + 30 Sek. - 3. Spilak - 4. Costa beide gleiche Zeit - 5. Geraint Thomas (GBR) Sky 41. Weiter: 41. Preidler 25:46 - 46. Zoidl 28:40.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.