Mi, 20. März 2019
08.03.2015 15:48

Skispringen

Stefan Kraft feiert dritten Weltcupsieg in Lahti

Skispringer Stefan Kraft hat am Sonntag in Lahti seinen dritten Weltcupsieg gefeiert. Der Salzburger rückte dem auf Rang vier gelandeten Gesamtführenden Peter Prevc bis auf sieben Punkte nahe. Es stehen noch sechs Bewerbe aus, der nächste findet bereits am Dienstag in Kuopio statt. Kraft gewann am WM-Schauplatz von 2017 klar vor Weltmeister Severin Freund (GER) und Anders Fannemel (NOR).

Vizeweltmeister Gregor Schlierenzauer belegte Rang sieben. Michael Hayböck landete an der neunten Stelle. Die restlichen Österreicher schafften es nicht unter die besten 20.

Während Prevc bei Nebel und relativ ruhigen Windbedingungen zwei konstante Sprünge (123,5 m/124,5 m) zeigte, flog Kraftnach 127 Metern im ersten Durchgang mit einem überragenden Versuch auf 133,5 Meter im Finale noch zu seinem ersten Erfolg seit Mitte Jänner in Wisla. Der 21-jährige WM-Dritte von der Normalschanze überholte mit der überlegenen Tageshöchstweite den vor ihm zur Halbzeit vorangelegenen Fannemel (127,5/122), der auch noch Freund (126,0/126,5) vorbeilassen musste. Der im Tagesklassement mehr als elf Zähler hinter Kraft liegende Deutsche mischt im Gesamtweltcup mit nur noch 72 Punkten Rückstand auf Prevc ebenfalls noch kräftig mit.

Kampf um Gesamtweltcup spitzt sich zu
Tourneesieger Kraft hatte das Führungstrikot vor der WM durch das Auslassen der Skiflugbewerbe in Vikersund an den Slowenen Prevc verloren, der dann aber bei der WM leer ausging. In der kommenden Woche könnte im Kampf um die Kristallkugel eine Vorentscheidung fallen, stehen doch in Kuopio, Trondheim und Oslo (2) bis Sonntag vier Bewerbe auf dem Programm. Danach finden auf der Heimschanze von Ex-Weltrekordler Prevc in Planica (20. und 22. März) noch zwei Skifliegen statt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Sturms Skandalboy
Wegen Zechtour? Holland-Klub wirft Avdijaj raus
Fußball International
Bis 2021 bei Porto
Casillas liebäugelt mit Rückkehr ins Nationalteam!
Fußball International

Newsletter