03.03.2006 17:31 |

Tragischer Unfall

25-Jähriger krachte mit Pkw gegen Brückenpfeiler

Tragischer Verkehrsunfall Donnerstagabend auf der Donauuferautobahn! Der 25-jährige Korneuburger Roland B. raste mit seinem Wagen gegen einen Brückenpfeiler. Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät. Mit Verletzungen gerettet werden konnten hingegen einige andere Opfer einer blutigen Unfallserie.

Der Angestellte Roland B. war mit seinem weißen VW Vento Donnerstagabend alleine auf der Donauuferautobahn (A 22) in Richtung Hollabrunn (NÖ) unterwegs. Im Ortsgebiet von Stockerau (NÖ) verlor er plötzlich die Herrschaft über den Wagen und krachte mit voller Geschwindigkeit gegen einen Brückenpfeiler.

Sofort herbeieilende Rettungskräfte versuchten, das Leben des 25-Jährigen noch zu retten – jedoch vergeblich. Der Korneuburger starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Kopfverletzungen. Warum er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, konnte die Polizei bislang nicht klären.

Unfall bei Rettungseinsatz
Mit leichten Verletzungen kam indessen der 19-jährige Lenker eines Rettungswagens in Baden (NÖ) davon. Der Mann war mit eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn auf dem Weg zu einem Einsatz, als er an einer Kreuzung in das Auto eines 53-Jährigen krachte. Dieser wurde ebenfalls leicht verletzt.

Glimpflich endete auch der Unfall an einer Kreuzung in St. Martin an der Raab (Bgld.): Eine 52-jährige Raumpflegerin aus Doiber (Bgld.) übersah den Wagen eines 62-jährigen slowenischen Pensionisten und prallte dagegen. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Bei Überholmanöver gegen Baum
Verletzungen unbestimmten Grades zog sich dagegen Sandra H. (31) aus Gmünd (NÖ) bei einem Überholmanöver zu. Als sie am Donnerstag in Kirchberg (NÖ) den Wagen des 45-jährigen Ernest H. überholen wollte, wechselte dieser ebenfalls die Fahrspur. Die Frau scherte daraufhin, ohne den anderen Wagen zu berühren, von der Fahrbahn aus und krachte gegen einen Baum. Sie wurde ins Krankenhaus Gmünd gebracht.

Von Eva Schweighofer, Kronen Zeitung
Bild © FF Stockerau

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol