So, 19. August 2018

Weihnachten an Bord

26.12.2014 12:42

Sieben-Stunden-Flug wurde 60-stündige Geduldsprobe

Ein normalerweise sieben Stunden langer Flug von Italien nach Indien ist für die Passagiere zur 60-stündigen Geduldsprobe geworden - und das zu Weihnachten! Die 259 Fluggäste hätten wegen schlechten Wetters immer wieder warten und gleich zweimal in Mumbai zwischenlanden müssen, sagte eine Sprecherin der Fluggesellschaft Air India am Freitag.

Auch den Weihnachtsabend verbrachten die Passagiere ungeplant am Flughafen und in der Luft. Der Flieger von Air India sollte eigentlich am 23. Dezember um 2.50 Uhr indischer Zeit in Mailand starten. Wegen starken Nebels am Zielflughafen Neu-Delhi habe die Maschine aber bis zum 24. Dezember um 0.30 Uhr keine Starterlaubnis bekommen, sagte ein Passagier der indischen Zeitung "Mid-Day". Gegen 9 Uhr sei das Flugzeug endlich über Neu-Delhi gekreist, habe aber nicht landen dürfen. Es sei nach Mumbai umgeleitet worden.

Von dort aus scheiterte nach Schilderungen von Passagieren ein weiterer Versuch, Neu-Delhi anzufliegen, sodass die Maschine erneut nach Mumbai fliegen musste. Erst mit zweieinhalb Tagen Verspätung erreichten die Passagiere schließlich den Flughafen von Neu-Delhi.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.