Di, 19. Juni 2018

Abmahnung wegen Star

20.12.2014 10:31

Deutscher Sechstligist legt sich mit Real an

Der deutsche Sechstligist Greifswalder SV 04 legt sich mit Champions-League-Sieger Real Madrid an. Der Klub fordert im Zuge des Transfers von Toni Kroos mehr als 60.000 Euro von den Madrilenen und hat ihnen inzwischen eine Abmahnung geschickt.

Laut den Statuten des Weltverbandes steht dem GSV als ausbildender Verein ein Solidaritätsbeitrag in Höhe von 0,25 Prozent der Transfersumme zu. Kroos, der in der Hansestadt seine Fußball-Jugend verbracht hatte, war im Sommer für rund 30 Millionen Euro vom FC Bayern München zu Real Madrid gewechselt.

Bis 2002 spielte Kroos im Trikot des Greifswalder SC. Nach der Insolvenz des Vereins gilt der GSV heute als Rechtsnachfolger. Zahlt Real auch weiterhin nicht, zieht der GSV rechtliche Schritte in Betracht, berichtet die "Ostsee-Zeitung". "Die folgende Prozedur ginge über die FIFA. Wir würden dann Auflagen prüfen und überlegen, gerichtlich vorzugehen", sagte Vereinschef Michael Lüdeke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.