So, 24. Juni 2018

Kein Kavaliersdelikt

19.12.2014 21:46

Hartberg feuert "zu schweigsamen" Bodrusic

Der TSV Hartberg trennt sich – wie erwartet – von Dario Bodrusic. "Aufgrund der jüngsten Geschehnisse sehen wir uns gezwungen, die Zusammenarbeit mit Bodrusic zu beenden. Auch wenn wir davon überzeugt sind, dass er keine Spiele manipuliert hat, ist dieser Schritt für uns leider unumgänglich", gab das Erste-Liga-Schlusslicht bekannt. Bodrusic' Verstoß gegen die Verletzung der Meldepflicht in Zusammenhang mit Spielmanipulationen sei ein Vertragsbruch. "Es stellt leider einen schwerwiegenden Verstoß und kein Kavaliersdelikt dar", rechtfertigten sich die Steirer.

Der 31-jährige kroatische Abwehrspieler hatte gegen den Paragraf 115a der ÖFB-Rechtspflegeordnung verstoßen und war dafür am Donnerstag vom Senat 1 der Bundesliga fix für fünf Pflichtspiele gesperrt worden. Weitere zehn Partien wurden ihm für eine Probezeit von zwölf Monaten nachgesehen. Hartberg steckt nach dem Herbstdurchgang mit 19 Punkten aus 20 Spielen in der Ersten Liga mitten im Abstiegskampf, drei Zähler fehlen allerdings nur auf Rang acht und damit den ersten Nichtabstiegsplatz.

"Die Maßnahme trifft uns unglaublich hart, da er ein mehr als wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft war und wahrscheinlich nur schwer zu ersetzen sein wird", verlauteten die Steirer. Aufgrund seiner Sperre hätte der Kroate aber ohnehin einen Großteil der Saison verpasst. "Und da wir in der bevorstehenden wichtigen Frühjahrssaison absolute Ruhe brauchen und das Vertrauensverhältnis zur Mannschaft sehr beeinträchtigt ist, ist die oben angeführte Vorgehensweise unausweichlich", hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.