Di, 19. Juni 2018

Kreml bestätigt

19.12.2014 18:22

Putin lädt Kim zu Weltkriegs-Siegesfeier ein

Jetzt ist es offiziell: Der russische Präsident Wladimir Putin hat den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un zu den Feiern zum 70. Jahrestag des Sieges gegen Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg eingeladen. "Ja, eine solche Einladung wurde verschickt", sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow am Freitag der Nachrichtenagentur Tass.

Sollte Kim die Einladung annehmen, was derzeit noch offen ist, wäre es jedenfalls der erste offizielle Auslandsbesuch des Diktators seit seiner Machtübernahme 2011. Die Feierlichkeiten werden Anfang Mai 2015 stattfinden. Vor fünf Jahren war die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum 65. Jahrestag zu einer großen Militärparade in Moskau eingeladen.

Russland ist einer der wenigen Verbündeten Nordkoreas. Das Land ist extrem stark von der Weltöffentlichkeit abgeschottet. Kim Jong Un folgte vor drei Jahren seinem Vater Kim Jong Il als Staatsführer. Kim Jong Il hatte im August 2011 mit seinem Privatzug Russland besucht und sich mit dem damaligen russischen Präsidenten Dmitri Medwedew getroffen.

Ringen um Atom- und Gasallianzen
Damals vereinbarten Moskau und Pjöngjang eine engere Zusammenarbeit. Es gab 2011 auch Gespräche über den Bau einer politisch heiklen Gasleitung durch Nord- nach Südkorea. Russland hat dem Nachbarland Medien zufolge für den geplanten Gastransit von zehn Milliarden Kubikmetern Gas nach Südkorea rund 100 Millionen US-Dollar im Jahr in Aussicht gestellt. Das verarmte Land ist auf Einnahmen angewiesen.

Moskau und Pjöngjang waren bereits zu Zeiten des Kalten Kriegs Verbündete im kommunistischen Machtblock. Als Vetomacht im Weltsicherheitsrat will Russland auch im Atomstreit mit Nordkorea vermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.