Mo, 20. August 2018

Verhaftet

12.12.2014 08:45

TV-Bösewicht aß süßes Haustier der Ex-Freundin

Er spielt einen russischen Gangster in der Kultserie "Sons of Anarchy". Und auch im wahren Leben entpuppt sich Demitri Diatchenko als "Bad Boy". Der 46-Jährige wurde verhaftet, weil er das Häschen seiner Ex-Freundin getötet, gehäutet, gekocht und gegessen hat. Was noch schwerwiegender ist: Er drohte, dasselbe mit dem Frauchen zu tun.

Diatchenko und seine Lebensgefährtin hatten sich vor zwei Monaten getrennt, lebten aber noch zusammen. Als ihm seine Ex dann am Sonntag mitteilte, dass sie auszieht, drehte der 46-Jährige durch.

Er holte "Miss Ella" aus dem Käfig und tötete sie. Ein Polizeisprecher in Los Angeles, wo der Vorfall geschah: "Diatchenko hat gewartet, bis seine Ex-Freundin nicht zu Hause war. Er hat jeden Schritt mit der Kamera festgehalten und ihr Fotos in Abfolge geschickt. Das Häuten, das Kochen und wie er das Tier gegessen hat."

Als die Frau nach Hause kam, brüllte er laut ihrer Aussage: "Du bist als nächstes dran!" Diatchenko droht wegen Tierquälerei und Todesdrohung eine Haftstrafe von bis zu 56 Monaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.