Di, 25. September 2018

BL-Sonntagsspiel

07.12.2014 18:20

Nur 1:1! Rapid bleibt in Wolfsberg weiter sieglos

Rapid kann in Wolfsberg einfach nicht gewinnen. Die Hütteldorfer trennten sich am Sonntag zum Abschluss der 18. Runde sowie der Hinrunde der Fußball-Bundesliga vom WAC 1:1 (0:0). Die Kärntner sind damit schon sieben Runden sieglos, liegen aber nach wie vor auf Rang zwei - zwei Punkte vor Sturm Graz und drei Zähler vor Aufsteiger Altach. Dem Fünften Rapid fehlen weiter vier Punkte auf den WAC. Alle Highlights der Partie sehen Sie oben im Video!

Die bis zu dem Zeitpunkt völlig harmlosen Hausherren gingen in der 65. Minute durch Rene Seebacher überraschend in Führung. Stefan Schwab (70.) sicherte den klar torgefährlicheren und spielbestimmenden Wienern aber mit dem 1.000. Auswärtstor Rapids in der Bundesligageschichte zumindest noch einen Punktgewinn. Der erste Erfolg in der Lavanttal-Arena blieb den Wienern damit verwehrt, in fünf Anläufen hat es für sie zwei Remis und drei Niederlagen gegeben. Für die Kärntner war es das zweite Remis gegen einen Tokclub in Folge, nach dem 2:2 vergangene Woche in Salzburg.

Müde erste Hälfte
Die letzte Partie der Liga-Hinrunde blieb vor allem in den ersten 45 Minuten vieles schuldig. Die Rapidler hatten mehr Ballbesitz und auch ein Chancenplus, schafften es aber nur sehr selten spielerisch zu glänzen. So war es wenig verwunderlich, dass die gefährlichste Aktion beinahe ein Eigentor mit sich gebracht hätte. Eine Standfest-Rückgabe konnte WAC-Tormann Alexander Kofler aber gerade noch über die Latte drehen (7.). Florian Kainz wurde zweimal mit Schüssen gefährlich, verfehlte aber sowohl aus rund elf Metern (22.) als auch von außerhalb des Strafraums (45.) knapp das Gehäuse.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie zumindest etwas an Fahrt auf. Die Kärntner wurden etwas aktiver, die Wiener blieben aber deutlich gefährlicher. Thomas Schrammel traf nach Schaub-Hereingabe, der von einem katastrophalen Fehlpass von Michael Sollbauer profitierte, die Stange, im zweiten Versuch scheiterte Kainz aus spitzem Winkel an Kofler (50.).

Führung aus dem Nichts
In Führung gingen aber die Hausherren und das aus dem Nichts. Eine Palla-Flanke konnte der von Tadej Trdina bedrängte Jan Novota nur kurz abwehren, auch Max Hofmann konnte per Kopf nicht entscheidend klären, und so reagierte Seebacher am Schnellsten und traf volley aus kurzer Distanz zum 1:0 (65.). Die Hütteldorfer ließen sich von dem Rückschlag aber nicht beirren und gaben schnell die richtige Antwort. Nach Schrammel-Flanke gewann Schwab das Kopfballduell mit Palla und beförderte den Ball in die Maschen. Es war die zweite Kopfball-Topchance des Ex-Admiraners innerhalb kurzer Zeit, drei Minuten vorher hatte er den Ball nach Hofmann-Ecke noch völlig frei stehend hauchdünn neben das Tor gesetzt.

Kainz vergibt Matchball
In der Schlussphase drängten die Gäste vor den Augen von ÖFB-Teamchef Marcel Koller auf den Sieg, es fehlte aber weiter die nötige Effizienz. Kofler hielt den Punkt mit zwei Glanzparaden für die Kärntner fest, bei einem Kopfball des kurz zuvor eingewechselten Deni Alar (90.) sowie einem Abschluss aus bester Position von Kainz (92.). Rapid ist damit gegen den WAC diese Saison unbesiegt, im Happel-Stadion hatten sie klar 3:0 gewonnen.

Stimmen
Dietmar Kühbauer (WAC-Trainer): "Es war schwierig, Rapid hat keine schlechte Mannschaft, das hat man gesehen. Wenn wir länger das 1:0 gehalten hätten, hätten wir vielleicht Möglichkeiten auf das zweite Tor bekommen, aber so hat uns der 'Kofi' im Spiel gehalten. Wir wollten den Abstand auf Rapid halten, das ist uns gelungen. Deshalb Kompliment an die Mannschaft, ich bin zufrieden."

Zoran Barisic (Rapid-Trainer): "Alles in allem muss ich der Mannschaft zur Leistung gratulieren. Das einzige was nicht gepasst hat, war das Resultat. Wir waren die bessere Mannschaft, hatten viel mehr Chancen und haben auch immer die Kontrolle über das Spiel gehabt. Leider war es uns nicht vergönnt, als Sieger vom Platz zu gehen. Wichtig ist jetzt, nicht den Kopf hängen zu lassen, sondern auf der Leistung aufzubauen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
FIFA-Gala geschwänzt
„Respektlosigkeit!“ Kritik an Ronaldo und Messi
Fußball International
ÖSV-Ass tritt zurück
Team-Weltmeister Mathis beendet seine Karriere
Wintersport
Alves, Ramos und Co.
Sexy FIFA-Gala! Sie begleiteten ihre Herzbuben
Fußball International
Weltfußballerwahl
Modric-Triumph: So wählten Foda und Baumgartlinger
Fußball International
„War notwendig“
Leipzig-Fans befürworten Rangnicks Strafen
Video Fußball

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.