Di, 19. Juni 2018

Trauer um Tugce

01.12.2014 10:28

Bundesliga-Star jubelt für totgeprügelte Studentin

Emotionale Geste in der deutschen Bundesliga: Eintracht-Frankfurt-Stürmer Haris Seferovic widmete sein Tor zum 2:0-Endstand am Sonntag gegen Dortmund der totgeprügelten Studentin Tugce A. Diese Szene und alle anderen Highlights vom Spiel sehen Sie im Video oben!

Der 22-jährige Stürmer aus der Schweiz hatte in der 78. Spielminute von einem kapitalen Fehler des Dortmund-Verteidigers Ginter profitiert, der am herauseilenden Keeper Weidenfeller vorbeiköpfte - Seferovic musste nur noch abstauben.

Beim Torjubel zog der Stürmer sein Trikot hoch und zeigte diese Botschaft auf seinem T-Shirt in die Kameras: "Tugce = #Zivilcourage #Engel #Mut #Respekt". "Das war die Idee von einem Freund", berichtete Seferovic nach dem Spiel. "Sie hat das richtig gemacht. Es ist schlimm, dass so etwas passiert. Die Leute sollen die Botschaft sehen und bei einem Konflikt dazwischen gehen."

Die 23-jährige Tugce A. war vor zwei Wochen in Offenbach totgeprügelt worden, weil sie zuvor versucht hatte, einen Streit zwischen drei Männern und zwei Frauen im Toilettenbereich einer McDonald's-Filiale zu schlichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.