Mi, 22. August 2018

Niederlagen für Geld

16.10.2014 16:48

Italo-Tennisspieler in den Fängen der Wettmafia?

Hässliche "Schmutzflecken" bedrohen den "weißen Sport" – jetzt, da Wettbetrügereien im Fußball ohnehin schon zum traurigen Alltag geworden zu sein scheinen, ist nun offenbar auch der Tennissport massiv ins Visier der Wettmafia geraten. Gleich zwei italienische Tennisprofis stehen laut italienischen Medien im Visier von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Cremona im Zusammenhang mit geschobenen Partien.

Die "Gazzetta dello Sport" veröffentlichte Auszüge aus den Protokollen von via Skype geführten Gesprächen, laut denen Spielern für manipulierte Duelle 50.000 Euro geboten wurden. Konkret geht es darum, dass die Spieler Daniele Bracciali und Potito Starace unter Verdacht stehen, gegen Bezahlung absichtlich verloren zu haben.

Im Zentrum der Gaunerei: Die sogenannte Bologna-Gruppe um den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Giuseppe Signori.

Angelo Binaghi, Präsident des italienischen Tennisverbandes, zeigte sich in einer ersten Stellungnahme erschüttert und bezeichnete die Vorwürfe als "sehr gravierend und nicht hinnehmbar". Der italienische Tennissport würde insgesamt gesehen großen Schaden nehmen, wenn sich die Vorwürfe als wahr herausstellen sollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Finanzspritze winkt
Gruppenphase soll Rapid acht Millionen € bescheren
Fußball International
Mario Sonnleitner
Rapids Mister EL: „Die Qualität spricht für uns!“
Fußball International
Warum er weg wollte
Lewandowski empfand „keinen Schutz bei Bayern“
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball International
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.