Fr, 20. Juli 2018

Großzügige Geste

13.10.2014 17:25

Rangnick spendet 100.000 Euro an Schalke-Stiftung

Ralf Rangnick erweist sich als großzügiger und hilfsbereiter Mensch. Der Sportdirektor von Red Bull Salzburg und RB Leipzig spendete privat 100.000 Euro an das Hilfsprojekt "Schalke hilft".

Von 2004 bis 2005 und noch einmal im Jahr 2011 war Rangnick bei Schalke 04 als Trainer tätig. Seinen Ex-Klub trägt er immer noch im Herzen. "Die Stiftung hat mich während meiner zweiten Amtszeit als Cheftrainer in Gelsenkirchen sehr beeindruckt, da sich der Fokus insbesondere auf den Bereich Talentförderung und Bildung bezieht und hier vielen Jugendlichen in der Region eine neue Perspektive aufgezeigt werden kann", so Rangnick.

Seine Spende kommt dem Projekt "Joblinge" zugute und unterstützt junge Menschen bei ihrem Einstieg in die Berufswelt. "Mit meiner privaten Spende für das besondere Projekt möchte ich mithelfen, dass junge Menschen dank dieser Initiative eine realistische Chance auf einen Ausbildungsplatz erhalten und somit den Einstieg in das Berufsleben schaffen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.