Sa, 18. August 2018

ÖFB-Team siegt 1:0

13.10.2014 10:34

Erster wahrer Fortschritt vergrößert EM-Hoffnung

So gut hat Österreich in den fast drei Jahren unter Marcel Koller noch nie gespielt wie gegen Montenegro. Eine beeindruckende Leistung vor einer phänomenalen Kulisse. Der einzige Schönheitsfehler: Sie machten sich durch sieben vergebene Chancen das Siegen selbst zu schwer. So nur 1:0 statt des möglichen 3:0 oder 4:0.

Mit Jovetic blieb einer der zwei Topstars Montenegros auf der Bank. Teamchef Branko Brnovic änderte sein System von 4-4-2 auf 4-2-3-1, um Österreich nicht ins Spiel kommen zu lassen – nützte auch nichts. Schon in den ersten 15 Minuten gab es drei Möglichkeiten zur rot-weiß-roten Führung. Das Pressing fesselte Montenegro in der eigenen Hälfte, die Laufmaschinen Baumgartlinger und Alaba beherrschten das Geschehen – das einzige, was zur Pause bei 68 Prozent Ballbesitz nicht passte, war das Resultat. Der Blick von Marcel Koller verriet, dass er fürchtete, dass sich das rächen könnte.

Hinterseer in Trance
Montenegro in den ersten 45 Minuten ohne Torschuss, brachte zur zweiten Hälfte Jovetic – aber die Latte verhinderte bei Harniks Kopfball das 2:0. Wie der für Arnautovic gekommene Hinterseer die Entscheidung ausließ, hätte an Fahrlässigkeit gegrenzt – aber er spielte in Trance. Bekam gleich nach der Einwechslung den Ball voll ins Gesicht, wusste nachher gar nichts. Auch nicht die vergebene Chance. Totaler Filmriss.

Klein rettet
Es blieb bis ans Ende heiß: Klein rettete bei der ersten Montenegro-Chance, als Vucinic den kaum beschäftigen Almer bezwang, vor der Linie. Und dann ein Superreflex Almers bei einem Vucinic-Schuss. Aber die Leistung bedeutete den ersten wahren Fortschritt. So wird das was mit dem EM-Ticket. Auch für Koller sah sich der Blick auf die Tabelle sehr gut an: "Wir müssen aber weiter konzentriert bleiben. Es warten noch schwere Spiele auf uns!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport
Premier League
Chelsea gewinnt London-Derby gegen Arsenal
Fußball International
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International
2:0 gegen Hartberg
Prevljak schießt Salzburg zum Heimsieg
Fußball National
Kühbauer-Team jubelt
Überraschungsteam St. Pölten siegt auch bei Wacker
Fußball National
Liendl-Dreierpack
0:6-Debakel! WAC demütigt Mattersburg
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.