01.02.2006 11:08 |

Nerviger Harem

Von den eigenen vier Frauen entnervt

Viele Männer finden die Vorstellung, mehr als nur eine Frau zu haben, durchaus reizvoll. Doch es ist nicht alles Gold was glänzt. Diese Erfahrung musste jetzt ein Mann aus Saudi-Arabien machen. Er war mit seinem kleinen, aus vier Frauen bestehendem Harem schlichtweg überfordert - und erlitt einen Nervenzusammenbruch.

Ein Mann in Saudi-Arabien ist mit einem Nervenzusammenbruch ins Krankenhaus gebracht worden, nachdem er innerhalb eines halben Jahres vier Frauen geheiratet hatte. Die Zeitung "Arab News" berichtete am Mittwoch, der Saudi sei Opfer eines Machtkampfes seiner geschiedenen Eltern geworden.

Zuerst habe der Vater darauf bestanden, dass sein Sohn eine Frau aus seiner Verwandtschaft heiratet. Dann zog die Mutter nach, mit einer Braut aus ihrem eigenen Familienclan, die sie dem Sohn präsentierte. Das wollte der Vater nicht auf sich sitzen lassen, der für seinen Sohn prompt eine weitere Verwandte als Drittfrau anschleppte. Die Mutter zwang den entnervten Sohn schließlich zur Ehe mit Frau Nummer Vier, die wieder aus der eigenen Familie stammte. Nach Angaben der Zeitung wird der Sohn jetzt psychologisch betreut. Er soll nun jeden Kontakt zu seinen Eltern oder einer seiner Ehefrauen verweigert haben.

Nach islamischem Recht können Männer in Saudi-Arabien bis zu vier Ehefrauen gleichzeitig haben. Ehen zwischen Verwandten - etwa zwischen Cousin und Cousine - sind weit verbreitet.

Foto: Symbolbild

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol